18.04.11 17:21 Uhr
 1.397
 

Großbritannien: Mörder wurde 190 Jahre nach seiner Hinrichtung beigesetzt (Update)

1821 wurde John Horwood im englischen New Bristol vor den Toren des Gefängnisses aufgeknüpft (ShortNews berichtete). Sein Leichnam wurde jedoch nach der Hinrichtung nicht bestattet. Aus der Haut wurde ein Buchumschlag gefertigt und das Skelett - mit dem Strick noch um den Hals - wurde ausgestellt.

Eine Nachfahrin von John Horwood stieß zufällig bei der Ahnenforschung auf das Skelett ihres Ur-Ur-Ur-Ur-Großonkels und zog vor Gericht. Als Frau Mary Halliwell die Gebeine in einem Schrank der Universität in Bristol entdeckte, war sie schockiert über den Strick um Horwoods Hals.

Die Beisetzung fand am 13. April statt und zwar um 13:30 Uhr - um die Uhrzeit wurde John Horwood 1821 hingerichtet. Beerdigt wurde Horwood auf dem Friedhof der Christus Kirche in seiner alten Heimatstadt Hanham in der Nähe von Bristol.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Mörder, Hinrichtung, Beisetzung, Strick
Quelle: www.metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 17:44 Uhr von Exilant33
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
aus seiner haut wurde ein buchumschlag gemacht? das find ich irgendwie makaber
Kommentar ansehen
18.04.2011 17:48 Uhr von SumoSulsi
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wie? 1821 gab es schon ShortNews? ;)
Kommentar ansehen
18.04.2011 18:42 Uhr von Anubis2000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Buch ? Wo ist denn das Buch ?
Welcher Titel ?
Kommentar ansehen
18.04.2011 18:57 Uhr von Alero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon ganz schön abgefahren. Die spinnen, die Briten.
Kommentar ansehen
18.04.2011 20:53 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Darüber: gab es doch vor ein paar Wochen eine Reportage.

War schon makaber, das Skelett mit dem Strick um den Hals, gut, dass sich ein Nachfahre darum gekümmert hat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?