18.04.11 16:07 Uhr
 799
 

Fußball-WM in Brasilien: Die Flughäfen werden nicht rechtzeitig fertig

Eine Studie des regierungsnahen Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung (IPEA) kommt zu dem Ergebnis, dass neun von dreizehn Flughäfen in Brasilien nicht rechtzeitig zur Fußball-WM 2014 fertiggestellt sein werden.

Vielfach stünden die notwendigen Arbeiten an den Terminals noch am Anfang und würden voraussichtlich erst 2017 beendet werden können. Die Umsetzung der Bauvorhaben hat mit langen Verfahren und knappen Mitteln zu kämpfen.

In Brasilien herrscht schon heute Chaos im Flugbetrieb. Die Kapazitäten der Flughäfen sind oftmals weit überschritten und können nicht mit dem erhöhten Passagieraufkommen mithalten. IPEA stuft die Lage als kritisch ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Brasilien, Fußball-WM, Fertigstellung
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußball: Um Kylian Mbappe zu halten, will AS Monaco dessen Gehalt verneunfachen
Laut John McEnroe wäre Serena Williams im Männer-Tennis nur auf Platz 700

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 17:04 Uhr von anderschd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Panik Mache. Wenn diese Studien und Institute so sind wie alle anderen, dann wird alles fertig sein.
Aber die News weiß es ja auch nicht, wie im 2.Absatz zu lesen ist.
Kommentar ansehen
18.04.2011 21:55 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na und? Hauptsache die FIFA darf nach dem Turnier wieder Milliarden einstreichen...Wen interessieren noch die Menschen ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?