18.04.11 15:04 Uhr
 141
 

Gewinnrückgang bei der Citigroup

Zum Jahresbeginn hat die drittgrößte Bank der USA deutliche Geschäftseinbußen vermelden müssen. Die Einnahmen verringerten sich um circa ein Fünftel auf 19,7 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn sank um fast ein Drittel auf drei Milliarden US-Dollar.

Das Bankhaus wurde in der Zeit der Finanzkrise mit staatlichen Beihilfen in Höhe von 45 Milliarden US-Dollar vor dem Ruin bewahrt. Als Reaktion darauf wurden 100.000 Arbeitsplätze abgebaut.

Branchenexperten hatten im Vorfeld offenbar schlechtere Zahlen erwartet. Der Aktienkurs stieg vorbörslich um 0,7 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Finanzkrise, Citigroup, Gewinnrückgang
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 15:14 Uhr von onkelbruno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
targo/citibank/citigroup: Die citibank gehört der Citigroup, auch nach der Umbennenung.
Kommentar ansehen
18.04.2011 16:50 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ cortexiphan. das betrifft nur das deutschlandgeschäft der citibank, das wurde verkauft, weil unrentabel und heißt nun targobank

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?