18.04.11 15:04 Uhr
 141
 

Gewinnrückgang bei der Citigroup

Zum Jahresbeginn hat die drittgrößte Bank der USA deutliche Geschäftseinbußen vermelden müssen. Die Einnahmen verringerten sich um circa ein Fünftel auf 19,7 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn sank um fast ein Drittel auf drei Milliarden US-Dollar.

Das Bankhaus wurde in der Zeit der Finanzkrise mit staatlichen Beihilfen in Höhe von 45 Milliarden US-Dollar vor dem Ruin bewahrt. Als Reaktion darauf wurden 100.000 Arbeitsplätze abgebaut.

Branchenexperten hatten im Vorfeld offenbar schlechtere Zahlen erwartet. Der Aktienkurs stieg vorbörslich um 0,7 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Finanzkrise, Citigroup, Gewinnrückgang
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge