18.04.11 14:59 Uhr
 792
 

"Anonymus"-Boykott gegen Sony entpuppt sich als Pleite

Der Aufruf der Aktivistengruppe "Anonymus" am vergangenen Wochenende hat sich als totale Pleite für die Protestler herausgestellt.

Via Facebook rief man dazu auf, in den Sony Stores zu protestieren sowie die Online-Shops zu meiden. Vorangegangen ist der Rechtsstreit zwischen dem Hacker "GeoHot" und Sony (ShortNews berichtete).

Nur wenige Anhänger der Aktivistengruppe mobilisierten sich und tauchten vor Ort auf. Die Mitarbeiter von Sony waren jedoch darauf vorbereitet und schlossen vereinzelt ihre Stores. Wie viel Einbußen Sony über ihre Online-Shops hinnehmen musste, ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sony, Pleite, Boykott, Anonymous, GeoHot
Quelle: playfront.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen
Dresden: Ermittlungen gegen Richter nach AfD-Rede wegen Volksverhetzung