18.04.11 13:30 Uhr
 387
 

8.000 Euro Schmerzensgeld für Fußballer, der am falschen Bein operiert wurde

Das Landgericht Osnabrück hat einem 20-jährigen Fußballer 8.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil er eine fehlerhafte Operation über sich ergehen lassen musste.

Die Ärzte hatten versehentlich den gesunden hinteren Oberschenkelmuskel des künftigen Profi-Sportlers operiert.

Seit der OP kann der junge Mann keine zwei Stunden ohne Schmerzen sitzen, er hat eine unnötige Narbe bekommen und seine zukünftigen Leistungen werden etwas sinken, so das Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Gericht, Bein, Schmerzensgeld
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 13:40 Uhr von KamalaKurt
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das it ein: lächerlicher Betrag sollte er dadurch kein Profifussballer werden. Interessant wäre da noch, welche Strafe der Stümper von Arzt bekommen hat.
Kommentar ansehen
19.04.2011 03:42 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@nep es steht nirgends, dass er Profifussballer war... ...habe ich auch nicht behauptet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?