18.04.11 12:00 Uhr
 2.552
 

Nach Wahlerfolg der Rechten: Finnland will harten Kurs gegen Europa

Die rechtspopulistische Partei der "Wahren Finnen" hat einen enormen Wahlerfolg einfahren können und droht bereits der EU mit einem neuen, harten Kurs: "Wir waren bisher zu weich gegenüber Europa. Das muss sich ändern."

Konkret will man sich das Rettungspaket für Portugal vorknöpfen, sodass das finnische Wahlergebnis zu neuen Verhandlungsrunden in der EU führen wird.

Auch die Börse reagierte bereits auf den neuen Rechtsruck in dem kleinen Land: Der Euro fiel unter die Marke von 1,44 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Wahl, Kurs, Finnland, Wahlerfolg
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 12:16 Uhr von TheBearez
 
+17 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:18 Uhr von Danceaholic
 
+53 | -20
 
ANZEIGEN
Schön: wenn Deutschland auch schon soweit wär...
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:24 Uhr von EIKATG
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Onnittelut Suomi!
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:26 Uhr von W4rh3ad
 
+46 | -15
 
ANZEIGEN
Wenns in Deutschland wenigstens ne halbwegs glaubhafte Rechte Partei geben würde.. die NPD ist unwählbar
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:40 Uhr von Semper_FiOO9
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@W4rh3ad: guck dir mal die Republikaner und Die Freiheit an....vllt. sind die Parteien jetzt nicht das Allheilmittel für alle Seuchen der Welt aber Interessant sind ihre Programme allemal....Vor allem die Einstellung der Republikaner gegenüber der EU!!

Ach ja und es sind keine radikalen Parteien. :)
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:47 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2011 13:32 Uhr von no_trespassing
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gute an der Sache: Deutschland ist zwar Zahlmeister, aber wir sind nicht alleine.
Frankreich, Niederlande, Luxemburg, Belgien, Österreich und Finnland dürfen für den Süden ebenfalls im Rahmen ihrer Möglichkeiten bluten.

Norwegen und Schweiz sind deshalb nicht dabei, weil diese außergewöhnlich reichen Länder enorme Summen beisteuern müssten.

Von daher hilft entweder nur Umsteuern oder aber das konstrukt EU wird auseinanderbrechen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern sind einfach zu groß, als dass man dies mit der Brechstange nivellieren könnte.
Kommentar ansehen
18.04.2011 13:43 Uhr von TheBearez
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@warhead: "Wenns in Deutschland wenigstens ne halbwegs glaubhafte Rechte Partei geben würde.. die NPD ist unwählbar "


du kennst schon den Unterschied zwischen einer rechten und rechtsextremen Partei?!

CSU ist rechts, NPD rechtsextrem !
Kommentar ansehen
18.04.2011 13:58 Uhr von shadow#
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2011 14:48 Uhr von d1pe
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich mal Ich hoffe die Finnen blockieren so viel wie nur möglich die Entscheidungen der EU. Denn das schlimmste an der EU ist, dass ich keinen von diesen "Volksvertretern" gewählt habe. Warum soll schließlich ein italienischer Politiker mitentscheiden können, was in Deutschland passiert?
Kommentar ansehen
18.04.2011 15:10 Uhr von Hawkeye1976
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Kurzsichtigkeit: An den Kommentaren zum Thema EU sieht man ganz deutlich, dass das Gros der Kommentatoren nicht den hauch einer Ahnung von der Materie hat und sich blind auf populistische Parolen dumpfer Zeitgenossen verlässt.

Richtig ist zwar, dass Deutschland viel in den EU-Pott zahlt, aber richtig ist eben auch, dass Deutschland wie kein anderes Land von der EU profitiert hat und bis heute profitiert.
Dazu kommt, dass ein Verbund wie die EU gerade in Zeiten der Globalisierung essentiell wichtig ist für die in ihr organisierten Länder ist. Aber um das zu erkennen muss man eben auch weiterdenken, als nur die letzten paar Jahre, man muss den historischen Kontext und die größeren Zusammenhänge sehen.
Alleine schon der Dauerhafte Frieden mit unseren Nachbarn und die wirtschaftliche Zusammenarbeit sind unverzichtbar für eine Exportnation wie Deutschland.

Natürlich gibt es da noch einiges zu verbessern und zu verändern, aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
Kommentar ansehen
18.04.2011 15:45 Uhr von Haper
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Lasst sie nur machen, Faschisten haben in einem Land noch nie etwas bewirkt außer alles schlechter werden zu lassen..

Ihr merkt es nicht aber Europa wird zum einem immer mehr faschistischer und zum anderem immer mehr christlicher. Wurde auch Zeit. Wo kämen wir hin wenn sich Europa weiterhin so fortschrittlich entwickelt hätte ? Daher, Nazis an die Macht xD

ie Ironie am schluss versteht hoffentlich jeder.

"Danceaholic " - "wenn Deutschland auch schon soweit wär... "

deutschland war schon vor 60 Jahren einmal so.. es dauerte 4 generationen bis mal die Fehler von damals wieder einigermaßen ausbügeln konnte.. Noch heute haut man gegenüber den Juden einen Kniefall hin. Du wünschst dir also wiederholung ?



[ nachträglich editiert von Haper ]
Kommentar ansehen
18.04.2011 16:02 Uhr von jarichtig
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
wieso? "Wenns in Deutschland wenigstens ne halbwegs glaubhafte Rechte Partei geben würde.. die NPD ist unwählbar "

verstehe das nicht ganz, wieso ist die npd unwählbar?

und

könnten die europäischen länder nicht auch weiterhin wirtschaftlich zusammenarbeiten auch ohne den titel EU?
Kommentar ansehen
18.04.2011 17:27 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976 diese Politik nützt nur denen die viel Geld haben. Mach mal einen klar der gerade mal soviel verdient das er sich ein paar Dinge und den jährlichen Urlaub in einem Billigland sich leisten kann , noch mehr Steuern und Abgaben entrichten soll damit andere die über viel Geld verfügen nicht arm werden.

Das Rom nicht an einem Tag gebaut wurde mag richtig sein, allerdings haben auch die Römer damals nicht mit den Dächern angefangen zu bauen, sondern unten mit dem Fundament.
Ein dauerhafter Frieden ist auch ohne EU möglich, dazu sind die Wirtschaftszweige sowieso schon zu sehr verflochten und auch sonst halte ich die Völker so klug sich für keinen Krieg mehr hinreißen zu lassen.
Kommentar ansehen
18.04.2011 18:21 Uhr von W4rh3ad
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@jarichtig: Die NPD ist unwählbar weil sie voll von fetten Idioten ist, die keine Ahnung von jeglicher Politik haben und auf ihre Wähler und ihre vermeintlichen "Ideale" scheißen.
Die NPD ist unwählbar weil sie für eine Ideologie stehen, dessen Führer sie allesamt vergast hätte.
Die NPD ist unwählbar weil deren Wählerschaft absolute Propagandaopfer sind.

Ich habe wirklich nichts gegen rechte oder konservative Sichtweisen, aber nicht so eine Scheiße.
Kommentar ansehen
18.04.2011 19:03 Uhr von Semper_FiOO9
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@fdj_sekretaerin: hm...die Welt ist ein linkes Blatt??? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

Die Welt = Axel-Springer-Verlag

Vollidiot!

[ nachträglich editiert von Semper_FiOO9 ]
Kommentar ansehen
18.04.2011 19:18 Uhr von a.berwanger
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Glückwunsch: an die Finnen!!! das wird hier auch früher oder später kommen wenn die ganze Propaganda nicht mehr zieht...
Kommentar ansehen
18.04.2011 19:25 Uhr von farm666
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Im endeffekt: können wir Hitler danken, den er hat die Globalisierung unbeabsichtlicht beschleunigt.
Kommentar ansehen
18.04.2011 20:31 Uhr von freax
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ephemunch: Du schreibst:
"Eine rechtspopulistische Partei kann solche Versprechen niemals einhalten. Da werden von Anfang an alle Probleme in einem Land auf die Ausländer und Migranten geschoben (siehe Schweiz) und nur paar Versprechen werden möglicherweise eingehalten, aber eher schleppend."

Ich lehne rechte Parteien aus ganz anderen Gründen ab. Dieses Argument solltest du dir aber besser verkneifen, denn es bietet eine breite Angriffsfläche. Was haben denn die etablierten Parteien so alles versprochen vor den letzten Bundestagswahlen? Und was bitte haben sie davon gehalten? Das ist kein Alleinstellungsmerkmal von rechten Parteien!
Kommentar ansehen
18.04.2011 20:33 Uhr von freax
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@farm666: Du schreibst das so, als ob die Globalisierung irgendetwas tolles wäre?
Kommentar ansehen
18.04.2011 22:17 Uhr von Baran
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gut! Gute Finnen das ist echt gut ich freue mich, sind keine a... kriecher! Raus aus der EU bisher hatte ich nichts gutes von! Alles teurer alles besch.ssener
Kommentar ansehen
18.04.2011 22:29 Uhr von MostWanted91
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so!! Ich wäre für einen sofortigen Austritt Deutschlands aus der EU!!
Immer sollen wir nur zahlen und deren schwachsinnigen Verordungen umsetzten. Pah! Ich hab die Schnauze sowas von voll von der EU. Austritt SOFORT wenns nach mir gehen würde!
Kommentar ansehen
19.04.2011 02:54 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die EU ist am Ende aber nicht wegen Finnland!

Ungarn: Rechtsstaat so gut wie abgeschafft. EU als oberste Normeninstanz versagt.

Belgien: Das Land der "Hauptstadt" Europas steht unmittelbar vor der Spaltung. Rolle der EU ? Keine

Libyen: Frankreich und GB fliegen Angriffe. Was machen die anderne Staaten ? Teilweise bis gar nichts.

Polen und Tschechien: Stationierung US-amerikanischer Raketen und Abwehrradar. Rolle der EU ? Keine.

Da kann man noch weiter ausholen. Und das ist nur die politische Perspektive. Aber das kommt davon wenn wieder mal die Wirtschaft vor der politische Integration kommt.

Schade drum...
Kommentar ansehen
25.04.2011 21:59 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*Bibber und Zitter* - da hat die kleine winzige: und machtlose EU sicher gaaaanz böse Angst vor dem großen und allmächtigen Finnland mit seinen 5,3 Millionen Einwohnern....

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?