18.04.11 11:53 Uhr
 273
 

Thüringen: Rentner tötete seine Frau und sich selbst

Am Samstag den 16. April tötete ein 74-jähriger Rentner zuerst seine Ehefrau und anschließend sich selber. Bevor der Mann Selbstmord begangen hat, rief er die Polizei an, um den Mord an seiner Ehefrau zu melden.

Die eintreffende Polizei fand das tote Ehepaar. Über das Motiv und weitere Einzelheiten wurden bisher keine Angeben gemacht. Das Paar galt als normal und unauffällig.

Der 1.000 Einwohner große Ort Hassleben zeigt sich sehr bestürzt über die Tat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: falkz20
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mord, Rentner, Thüringen
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 11:53 Uhr von falkz20
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Der Grund der Einlieferung: Ich bin direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite aufgewachsen und kannte beide recht gut. Bin total geschockt :(
Kommentar ansehen
18.04.2011 14:12 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon der Ortsname sagt, er hat das Leben in Hassleben gehasst. Aber dann wiederum seine Frau mit in den Tod zu nehmen finde ich abscheulich, wenn sie nicht sterben wollte.
Kommentar ansehen
18.04.2011 16:12 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja in der tat, ich bin gespannt was rauskommt, ob es geplant war, doer eine kurzschlussreaktion..
Kommentar ansehen
18.04.2011 16:53 Uhr von Benno1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ author: Ach auch aus der Sömmerschen Ecke?!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?