18.04.11 09:31 Uhr
 1.456
 

"Hangover 2": Kettenraucher-Affe war nur ein Scherz

Am Wochenende wurde bekannt, dass ein Kapuzineraffe bei den Dreharbeiten zur Komödie "Hangover 2" angeblich darauf trainiert wurde, Zigaretten zu rauchen und dadurch abhängig von Nikotin wurde (ShortNews berichtete).

Wie Regisseur Todd Phillips nun aber klar stellte, handelte es sich dabei lediglich um einen reinen Marketing-Gag. Crystal, so der Name des Affen, sei zwar im Film mit Zigaretten und selbst Kokain zu sehen, habe aus den Dreharbeiten aber keine realen Konsequenzen gezogen.

Phillips führte als Grund für den Scherz aus, dass er von den Fragen der Journalisten mittlerweile so gelangweilt sei, dass er selbst einmal mit der Presse spielen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Predator2812
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Affe, Scherz, Hangover, Hangover 2, Kettenraucher
Quelle: www.looki.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 09:31 Uhr von Predator2812
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Glaube kaum, dass ein Film wie "Hangover 2" so eine Publicity unbedingt nötig hat. Finde das Ganze nun recht amüsant, nachdem ich mich bei der "Ente" zuerst noch aufgeregt habe. Happy End also - vor allem für die Filmemacher.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN