18.04.11 09:23 Uhr
 1.450
 

Aus Fenstern werden Kraftwerke - MIT-Forschung soll es möglich machen

Schon vor einiger Zeit gab es ein Projekt, in dem Fenster zur Energieerzeugung genutzt werden sollten. Dieses Projekt verschwand aber recht schnell von der Bildfläche, da die Technologie nur geringe Effizienz aufwies.

Jetzt hat das Entwicklerteam Blunt und Bulovic vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) einen effizienteren Prozess entwickelt, der in der Lage sein soll, aus Fensterscheiben Kraftwerke zu machen.

Sie vereinfachten das Verfahren in dem normale Fensterscheiben dazu genutzt werden können alternative Energie zu erzeugen. Erreicht haben sie dies durch perfektionierte chemische Prozesse sowie zusätzlicher Infrarotreflexion. Sie glauben schon in Kürze eine Effizienz von zwölf Prozent zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aus, Forschung, Solar, Photovoltaik
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 10:00 Uhr von neo1003
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2011 10:02 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Letztens erst ne Doku über einen Schweizer gesehen der ähnliches macht. Er kann sozusagen durchsichtige Solarzellen in Scheiben einsetzen.
Kommentar ansehen
18.04.2011 10:11 Uhr von Mehrsau
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@neo1003: Weisst du eigentlich was du redest? Moderne Solarzellen die privat zu kaufen sind haben Wirkungsgrade von 5-25%. Da sind 12% im ersten Anlauf super!
Kommentar ansehen
18.04.2011 10:59 Uhr von Josch93
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Angenommen jedes Fenster hier in Deutschland - auch wenn es utopisch ist - wäre so eins. Was Energie betrifft wären wir kaum noch auf AKW und Co. angewiesen.
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:24 Uhr von JimmyBoy86
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
problem: Das Problem bzw. die Frage ist ja, wieviel Energie braucht man um solche Fenster/Solarzellen herzustellen. Wenn man allein für die Herstellung zwei AKWs benötigt ist man wieder gleichweit.
Kommentar ansehen
18.04.2011 19:23 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neo1003: geh dich bitte bilden..
Dir ist sicherlich auch klar, dass bei einem entsprechend hohen Wirkungsgrad die Durchlässigkeit sehr stark nachlassen wird. D.h. man erzeugt dann zwar Strom, aber sieht nichts mehr.

@JimmyBoy86:
Warum sollte man zusätzliche Kraftwerke dafür benötigen? Das Glas wird einfach über diverse Beschichtungs/Dotierprozesse mit entsprechenden Substanzen versehen. Da wird es keinen unnötigen Energieaufwand geben.
Kommentar ansehen
18.04.2011 19:45 Uhr von JimmyBoy86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sh@dowknight99
Die Beschichtung muss aber auch erst mal
Irgendwie herestellt werden und dann auch noch auf die Fenster aufgetragen werden. Ganz so ohne Energie wird das wohl nicht gehen.
Und das mit den zwei zusätzlichen AKWs wollt ihr ja nur ausdrücken das diese nicht gleich abgeschafft werden können, wobei ich auch gegen AKWs bin.
Kommentar ansehen
18.04.2011 19:52 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JimmyBoy86: Ja und? Das Auftragen über PVD/CVD oder andere Verfahren macht in etwa 1% des gesamten Energieverbrauchs des Glases aus.. Das meiste geht im Hochofen bei der Glasschmelze drauf, welche auch beim herkömmlichen Glas entsteht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?