18.04.11 08:44 Uhr
 244
 

"Der Wahnsinn in Libyen": Hugo Chávez will vermitteln

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat nun angekündigt, eine Vermittlungskommission zu gründen und mit möglichst vielen Staatschefs zu sprechen. Das Ziel: Den "Wahnsinn in Libyen" zu beenden.

Dies tut er auf die Bitte des iranischen Präsident Mahmud Ahmadinedschad hin, der ihn bat, seine Arbeit zum Thema Libyen wieder aufzunehmen.

Bereits im Februar wollte Chávez mit möglichst vielen Ländern eine friedliche Lösung zwischen den verschiedenen Parteien in Libyen erörtern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Libyen, Hugo Chávez, Vermittlung
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare