18.04.11 08:15 Uhr
 521
 

Lebach/Saarland: Schwerer Verkehrsunfall - Sieben Schwerverletzte

In Lebach im Saarland kam es am Sonntagnachmittag zu einen schweren Verkehrsunfall.

Ein Auto geriet auf die Gegenfahrbahn, wo es einen anderen PKW rammte. Daraufhin wurde das Auto in eine Menschenmenge geschleudert.

Sowohl die beiden Autofahrer als auch fünf weitere Menschen wurden bei dem Crash schwer verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehrsunfall, Saarland, Schwerverletzte
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 08:48 Uhr von jpanse
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr informativ: wirklich ^^

Ach da steht es ja...In Lebach auf der Gegenfahrbahn.

In Hintertupfingen an der Knatter auf dem Fußweg ^^
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:56 Uhr von dp_sz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ jpanse: Es geht ja nicht um den Ort wo das passiert ist! Es war ein schwerer Unfall und darüber kann man ruhig eine kurze News schreiben. Also von daher alles richtig!
Kommentar ansehen
18.04.2011 10:26 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja da steht es ja auch Express: schnell...kurz...

what ever.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?