18.04.11 08:13 Uhr
 1.080
 

FDP-Minister Brüderle wird unfreiwilliger Werbehelfer von L’tur

Bereits viele Politiker wurden Werbehelfer für Unternehmen. So hat "Sixt" beispielsweise mit Angela Merkel und Oskar Lafontaine geworben.

Nun ist auch der FDP-Minister Brüderle zum Werbehelfer geworden. L’tur wirbt mit folgendem Slogan: "Lieber mit der Schwester am Strand als mit Brüderle zu Hause? Nix wie weg."

Unklar ist die rechtliche Seite dieser Werbung. Lafontaine scheiterte mit einer Schmerzensgeld-Klage gegen Sixt vor dem Bundesgerichtshof.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: FDP, Werbung, Minister, Rainer Brüderle
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 08:29 Uhr von KamalaKurt
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wie ich Herrn Brüderle kenne, wird er ess schmunzelt zur Kenntnis nehmen.
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:10 Uhr von gungfu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich würde ja sagen: der Typ hats nicht anders verdient.
Von mir aus könnten noch viel mehr Politiker mit Werbung durch den Kakao gezogen werden. Wer immer gegen die Bürger austeilt kann auch mal ein ganz klein wenig einstecken.
Kommentar ansehen
20.04.2011 01:27 Uhr von sabun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Westerwelle: als Eisesser vom und vorm Mövenpick wäre auch ne nette Werbung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?