18.04.11 08:26 Uhr
 5.431
 

Ramsauer: Bis zu 365 Euro PKW-Maut

Die Bundesregierung erwägt momentan, in Deutschland eine PKW-Maut einzuführen. Bundesverkehrsminister Ramsauer lässt nun mehrere Möglichkeiten durchrechnen.

Der Verkehrsminister sagte dazu, dass es in seinem Hause keine Tabus geben dürfe.

Die extremste Variante die durchgerechnet wird, beinhaltet eine PKW-Maut von 365 Euro jährlich, wobei im Gegenzug die KFZ-Steuer abgeschafft werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, PKW, Maut, PKW-Maut
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 08:26 Uhr von KingPR
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
Naja... Erstens bezweifele ich, dass die KFZ-Steuer abgeschafft wird. Zweitens bezweifele ich, dass sich dadurch irgendwas an den Straßen verbessert. Und drittens ist es ökologisch nicht sinnvoll - die KFZ - Steuer wird doch nach dem Hubraum und somit nach der potentiallen Umweltbelastung erhoben oder nicht? Bei einer ersatzweisen PKW - Maut wäre das ja nicht mehr gegeben. Totaler Schwachsinn ist das. Ich sage: Tschüss KFZ-Steuer und umlegen auf Kraftstoffpreise, aber bitte fair.
Kommentar ansehen
18.04.2011 08:42 Uhr von Andreas-Kiel
 
+40 | -3
 
ANZEIGEN
Ist ja super: "In unserem Haus dürfe es keine: Tabus geben".

Dabei vergißt er aber, daß bei Einführung der LKW Maud immer betont wurde, daß selbstverständlich niemand vor hat, auch eine PKW Maud einzuführen.

Da kommt einem wieder der kalte Kaffe hoch. Wer soll denn die Umrüstung sämtlicher PKW zahlen - wohl wieder Mal wir selbst.

Das hat doch keinem anderen Sinn, als wieder Geld in die Bundeskasse zu spülen.
Kommentar ansehen
18.04.2011 08:50 Uhr von Mario1985
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Autor: halbrichtig...

Für Fahrzeuge die erstmals bis zum 30.06.2009 zugelassen wurden, wird die KFZ-Steuer noch nach Hubraum berechnet. Für Fahrzeuge die erstmals nach dem 30.06.2009, also ab dem 01.07.2009 zugelassen wurden, wird die KFZ Steuer mittels verschiedener Kriterien berechnet.
So die eigentliche Vorschrift. Jedoch gibt es wieder ausnahmen so werden PKWs die bis zum 31.12.2012 zugelassen werden, wie bisher nach Hubraum besteuert, wenn ich das richtig habe..

Quelle http://www.kfz-steuer.de/...

Naja die Mautgebühr wird wohl allererstes dazu dienen, wegbrechende KFZ-Steuereinnahmen durch die Elektroautos zu kompensieren. Das wird vermutlich der hauptzweck sein, warum die Maut eingeführt werden soll. Offiziell wird das keiner Bestätigen. Denn Elektroautos sind nach EU-Statistiken CO²-Frei, was auch nur halbrichtig ist. Denn ein normales Elektroauto verursacht bei dem heutigen Energiemix nur geringfügig weniger Co² als ein normaler Otto-Motor. Da diese Lüge aber auch in der Politik "geglaubt" wird, würden Elektro-Pkws mit 1,4Liter Hubraum nur 28Euro KFZ-Steuer zahlen. Während heute noch ca. 100 Euro im Schnitt für solche ein Fahrzeug fällig sind. Diese Mindereinnahmen müssen ja i-wie ausgeglichen werden. Und wie erwischt man möglichst viele??? Vielleicht sogar noch mehr als mit der KFZ-Steuer?? Richtig Autobahnmaut. Ein gutes wird der Scheiß auch noch haben, da wir keine Vignetten haben werden, werden auch in den Autos sog. "blackboxes" eingebaut, mittels derer dann die Mautstation weiß, ah du bist es. Diese Blackboxes dienen doch auch dem Innenministerium... Denn damit könnten man ein komplettes Bewegungsprofil des Fahrzeuges erstellen. Vorratsdatenspeicherung geht ja nicht so wie gewünscht, also wird nach anderen Lösungen gesucht und in diesem Fall 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

[ nachträglich editiert von Mario1985 ]
Kommentar ansehen
18.04.2011 08:52 Uhr von Seb916
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
wie ist auch egal hauptsache am Ende zahlt wieder der kleine dumme Bürger :-(
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:10 Uhr von derSchmu2.0
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Hui, dann fahr ich nur noch Landstrasse ich mein, wenns bis zu 365Euro kosten wuerde...da bleibe ich persoenlich dann doch lieber bei der Kfz-Steuer...naja und von billigerem Sprit redet ja eh keiner mehr...
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:13 Uhr von jpanse
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Das Wort ist MAUT! Was einmal eingeführt wurde, schafft der Staat nicht wieder ab, auch wenn es nachweislich grober Unfug ist. Die KFZ Steuer wird bleiben, die Maut wird dazukommen und alle zahlen das. Solange ich nicht ne Jahresvignette kaufen muss um 3x im Jahr nach DL zu fahren. Bitte.

Wo anders muss man auch zahlen.
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:22 Uhr von Daeros
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wäre sogar bereit so etwas zu bezahlen. Wenn es garantiert wird dass die "Einnahmen" durch die Maut 1:1 in unsere Straßen fließen. Das bezweifle ich jedoch^^
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:26 Uhr von MC_Kay
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: "wobei im Gegenzug die KFZ-Steuer abgeschafft werden könnte."

Betonung dabei auf "könnte". Welcher Politiker hat denn schon eine Geldeinnahme abgeschafft?
Die wird schön weiterbestehen, sodass der Autofahrer noch weiter und tiefer in die Tasche greifen muss!
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:26 Uhr von sesh
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wo läge eigentlich der Fehler, Maut nur für ausländische PKW zu erheben?
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:43 Uhr von S0u1
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:45 Uhr von BalloS
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fehler: liegt dann ganz klar da, dass über die Maut für deutsche Autos mehr Geld in die Kassen kommt.

Geldgieriges Pack da in Berlin. Wenn das so weiter geht, kann ich es mir bald nicht mehr leisten zu arbeiten, weil meine Ausgaben dann irgendwann höher sind, als meine Einnahmen.


Der dumme Bürger muss sich irgendwann verschulden, damit er arbeiten kann und nicht faul zu Hause rumliegt.
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:59 Uhr von dubsch
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten! Irgendwie kommt mir das hier bekannt vor .....
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:59 Uhr von dubsch
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten! Irgendwie kommt mir das hier bekannt vor .....
Kommentar ansehen
18.04.2011 10:16 Uhr von edv-pm
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
...denkt mal weiter Maut, ja schön, aber es soll ja nicht nur auf BAB beschränkt sein sondern auch Bundesstraßen! Also muss jeder eine Vignette haben! Oder wer will mal versuchen durch irgend eine größere Stadt zu fahren ohne eine Bundesstraße zu benutzen.
Und noch ein kleiner Gedankenanstoß: Kennzeichenscanner! Die Mautbrücken die es jetzt schon gibt, erfassen alle Kennzeichen. Aber nicht-LKW-Kennzeichen müssen ja wieder gelöscht werden. Wenn wir eine PKW-Maut haben, haben wir auch gleichzeitig den rechtlichen Grund ALLE Kennzeichen zu speichern! Wie lange wird es dann noch dauern bis BKA, BND, und sie nicht alle heißen, auf diesen Datenschatz zugreifen wollen. Nur mal so ne Idee.
Kommentar ansehen
18.04.2011 10:24 Uhr von face
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
JAWOHL in Deutschland
zahl ich zur Zeit für mein Mondeo 2.0L Diesel 308,00 € Steuer
für meine Fiat Bravo 1,7L Benzin 117,00 €
macht zusammen 425 € PKW Steuer zusamen für 1 Jahr.
Wenn dann 365,00 € pro Fahrzueg kommt... sind das
730,00 €... das sind dann 305 € im Jahr mehr...

in Thailand
zahlt ich für mein Pickup Mazda BT50 2,5 L Diesel
50 € Steuer im Jahr....
Kommentar ansehen
18.04.2011 10:38 Uhr von Perisecor
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2011 11:04 Uhr von ShlomoXX
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
jeder Meckert aber warum demonstriert sich keiner: dagegen ??

In Deutschland ist es immer so, dass kein Gesetzt an Widerstand stosst bei dem die ganze Bevölkerung betroffen ist. nur Gesetze die an einer Zielgruppe gerichtet sind, werden von Bürgern zurückgewiesen, (Bahnhofbau, Flughafenerweiterung & Co.)
-> Tja nur weil nicht jeder davon betroffen ist, weil das ungerecht ist.

Wann lernt man endlich dass nur die Verfassung heilig ist und nicht die Gesetze?
aber nein, wenn immer ein Gesetz in einem Kabinet verabschiedet wird, dann darf man es nicht in Frage stellen, das ist eine Angelegenheit der Politiker! *Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
18.04.2011 11:09 Uhr von sesh
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.04.2011 11:17 Uhr von derSchmu2.0
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ShlomoXX ich glaub, dass dieses Mal was passiert, sollte sowas durchkommen...uns Deutschen ist das Auto immer noch das liebste Kind. Ich als Pendler ohne alternativen mit oeffentlichen Verkehrsmitteln aber als Freund von Fahrgemeinschaften, kann das voll und ganz nachvollziehen. Es wird eine immer groessere Flexibilitaet vom Arbeitnehmer verlangt, aber das Auto solls der Regierung nach wohl nicht sein.
Wie man aber schon beim E10 sieht, hoert der Spass aus Berlin aber beim deutschen Autofahrer auf. Ich werde demnach nicht die Hoffnung aufgeben, dass dann die Leute mal auf die Strasse gehen...obwohl so oder so...gehen duerfte dann eher das Thema sein...

Ansonsten gilt: Jeder Revolution geht eine Zeit des Leidens voraus...uns scheint es noch zu gut zu gehen...
Kommentar ansehen
18.04.2011 11:17 Uhr von sesh
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Übrigens, Thema Steuereinnahmen. Deutschland hat 2 Billionen Staatsschulden.
Die Deutschen haben 6 Billionen Privatvermögen.

Jeder Euro Staatschulden ist ein Euro zu wenig gezahlte Steuern.

Wie die Verteilung dieser Vermögen aussieht, sieht man hier:
http://www.crp-infotec.de/...

Die ärmsten 50% haben nur 4% der Vermögen, die reichsten 50% haben 96% des Vermögens.

Eigentlich müssten die Steuern heutzutage viel höher sein, um das Defizit wieder auszugleichen. Und das Geld müsste von denen geholt werden, die in der Vergangenheit durch zu niedrige Steuern subventioniert wurden in ihrem Reichtum.

Aber das zu sagen ist ja ein Sakrileg.
Kommentar ansehen
18.04.2011 11:19 Uhr von sesh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0: Du darfst nicht vergessen:
Geld kann man immer nur von den Leuten nehmen, die keine Alternative haben. Wer pendeln muss, ist auf das Auto angewiesen.

Die Leute, die Reichen, die vom Staat hofiert wurden, denen kann man das Geld nicht abgreifen. "Geld hat Flügel", sagt man. Also lässt man die Reichen ihr Geld behalten und nimmt es von denen, die nicht einfach so ins Ausland gehen können.
Kommentar ansehen
18.04.2011 11:55 Uhr von linuxu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@sesh: ich habe mal mit meinem alten Meister über das Thema diskutiert und der hat mir eine Frage gestellt die genau dazu passt.
Was ist einfacher?
Einem Millionär 1 Million Euro abzunehmen oder
1 Million Arbeitnehmer 1 Euro abzunehmen.

Darauf gibt es nur eine logische Antwort und das ist das Prinzip was die Regierung (egal welche Farbe) stets macht.

Hier ändert sich nur dann was,wenn das Volk das macht was am 14. Juli 1789 in Frankreich passierte.
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:19 Uhr von sesh
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Aber mal zurück zum Thema: Ich fände nichts dabei, Autos gemäß der maximalen Geschwindigkeit zu besteuern, und zwar progressiv.

Also: Kleinwagen, der <200km/h fahren kann mit ca. 200 Euro, die rasenden Limousinen (260km/h) mit 600 Euro, und die überschnellen Superkarren (>300km/h) ruhig mit über 1000 und/oder mehreren Tausend Euro.

Und wer einen Wagen fahren will, der 450km/h Spitze schafft, darf ruhig 10.000 Euro KFZ-Steuer zahlen.
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:41 Uhr von maniistern
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Deutschland für diese Kriminelle Regierung: Ja das ist der Weg unserer sauberen Politiker reich sparen und arme könne Auto abmelden gehen
Die Besitzer eines Ferrari können jubeln und der Familienvater der nach jahrelangen sparen stolzer Besitzer eines Astra Kombi kann abmelden gehen, Bravo und danke BRD
Den fast kleinsten Grundsicherungsbetrag in Europa bezahlen, am lautesten hetzen und weiter den armen auf den Kopf hauen, wenn erst die Atomenergie weg ist, was meint ihr wer die 70% Erhöhung von Strom an der backe hat, die reichen lach, ja die lachen, und wir können dann Im Winter weihnachten bei Kerzenlicht sitzen

Anstatt wie in ALLEN anderen EU Ländern ca 80 Euro im Jahr eine Vignette, NEIN wir deutschen sollen 365 Euro latzen , brüll, der Betrug am Volk wird mittlerweile OFFIZIEL durchgezogen
Naja Betrüger und kriminelle an der Macht was soll dabei rauskommen, man deutsche bewegt euch steht auf und zeigt denen mal wem das Geld gehört!!!!
Kommentar ansehen
18.04.2011 12:57 Uhr von Perisecor
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?