18.04.11 06:59 Uhr
 408
 

Rechte Parteien gewinnen in Finnland

Das Ergebnis der Wahlen in Finnland ist eindeutig. Wie auch in vielen europäischen Ländern sind extreme Parteien dort auf dem Vormarsch. Die rechtspopulistische Partei "Wahren Finnen" konnte ihren Stimmanteil Hochrechnungen zufolge auf 19,6 Prozent verfünffachen.

Damit sind die Rechtspopulisten nun die zweitstärkste Kraft Finnlands - laut dem Parteichef der "Wahren Finnen" ein historischer Tag für Finnland. Nur wenig stärker waren die Konservativen mit 19,8 Prozent. Die Regierungspartei fiel von 23,1 bei der Wahl 2007 auf 16,2 Prozent.

Und auch der Weg für eine Regierungsbeteiligung der "Wahren Finnen" scheint offen: Nur die Grünen (7,1 Prozent) schließen eine Zusammenarbeit mit der Partei aus. Kennzeichen der Partei sind unter Anderem die Kritik an der EU sowie das Bestreben, Abtreibungen und die Ehe für Homosexuelle zu verbieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Finnland, Rechte, Parlamentswahl, Populist
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2011 06:59 Uhr von KingPR
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Rechte Parteien gewinnen in den letzten Jahren bei vielen Wahlen in Europa: Schweiz, Österreich und in Frankreich sowieso schon lange. Nur Deutschland, das offensichtlich eine Lehre aus seiner Geschichte gezogen hat, vermeldet keine bedeutenden Erfolge für rechtsextreme Parteien.
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:10 Uhr von Dark_Apollo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich mal im Internet: zu dem Thema und dieser Wahl in Finnland umschaut, muß man erkennen das auch die Finnen es überdrüssig geworden sind, ständig in den Pott Brüssel einzuzahlen, und als Dank jede Menge Direktive und Gesetze (die auch die Finnen nicht wollen) zurück bekommen.
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:54 Uhr von misantroph
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
atze.friedrich: "Deutschland und anderen Geberländer können wieder zahlen"
dir ist schon klar, dass die anderen länder uns finanzieren, oder? wir könnten dicht machen, wenn die "haushalts-überzieher" unser zeug nicht mehr kaufen. deswegen haben wir den restlos verschuldeten griechen auch noch u-boote und panzerhaubitzen aufs auge gedrückt während wir ihnen gleichzeitig vorgeschrieben haben, wo sie überall sparen müssen. dass wir die eu finanzieren und alle anderen länder nur faulenzen ist ein mythos, den eigentlich nur bildzeitungs-leser glauben können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?