17.04.11 16:46 Uhr
 1.166
 

Muammar al-Gaddafi setzt systematisch Massenvergewaltigungen ein

Erst am gestrigen Samstag wurde bekannt, dass Muammar al-Gaddafi die international verachteten Streubomben in dem Kampf einsetzt, welchen er gegen sein eigenes Volk führt. Und nun der nächste Vorwurf: Gaddafi soll Massenvergewaltigungen anordnen, um das Volk seelisch zu brechen.

"The Sunday Times" berichtet von einer 28-Jährigen namens Leila, die angeblich mehrmals am 14. März vor ihren Kindern (drei und fünf Jahre alt) vergewaltigt wurde. Ihr wurde zuvor damit gedroht, dass entweder sie oder ihre Kinder vergewaltigt werden sollten.

Angeblich ist dies aber nicht der einzige Fall einer systematischen Vergewaltigung in der hart umkämpften Stadt Misurata. Vermutlich wurden auch noch zwei Schwestern (16 und 20 Jahre alt) vor den Augen der jeweils anderen vergewaltigt. Derweil suchen die USA schon nach einem Asyl-Land für Gaddafi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KSX_news
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Ausland, Vergewaltigung, Muammar al-Gaddafi, Diktator
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2011 16:50 Uhr von T¡ppfehler
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Vermutlich oder systematisch? Ich verstehe die News nicht.
Wer war der Auftraggeber der Meldung?

[ nachträglich editiert von T¡ppfehler ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 16:54 Uhr von bl0bber
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
wers glaubt...
Kommentar ansehen
17.04.2011 17:03 Uhr von Haper
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Wer solche Propaganda und Hetze betreibt: gehört echt verboten. in diesem Fall die Springer-Presse.
So langsam fällt doch sogar 5-jährigen Kindern auf, was das ganze soll. Gaddafi lässt sich mitten unter seinem Volk zeigen und das trotz der bombardierungen. erst gestern sah ich wie Gaddafi von seinem Volk geliebt und gefeiert wird.

Da gehts nur um Öl. Die Bevölkerung lybiens steht hinter Gaddafi und wollen keine Einmischung vom außen. Die Springer-Presse sollte sich schämen sich dermaßen instrumentaliesieren zu lassen.

Das einzige was hier systematisch vergewaltigt wirdsind die Leser dieser Propaganda der Kriegstreiber.

[ nachträglich editiert von Haper ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 17:09 Uhr von SumoSulsi
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Aha 3 Vergewaltigungen ... in einem Krieg ... wie systematisch aber auch o_O

[ nachträglich editiert von SumoSulsi ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 17:16 Uhr von jodta
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@Haper: Die Springer-Presse muss sich nicht instrumentalisieren lassen. Sie ist das Instrument für Propaganda!

Selbst mit den Streubomben hab ich so meine Zweifel.
Wenn die Flugverbotszone greift, wie uns an anderen Stellen erzählt wird, wie bekommt er dann seine Streubomben unters Volk?
Kommentar ansehen
17.04.2011 17:20 Uhr von poseidon17
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich: kann die Bild auch nicht leiden, andere Medien berichten allerdings auch darüber.

Na ja, aber so kann uns Kollege Haper wieder vor Augen führen, wie uns die Springer-Presse systematisch verblödet. Wie doof, dass andere Medien ebenfalls darüber berichten. ^^

"Ärzte aus der im Osten liegenden Stadt Adschdabija, die von der Opposition zurückerobert worden war, berichten unterdessen, dass Gaddafis Soldaten Anhängerinnen der Aufständischen offenbar systematisch vergewaltigten. Viele Sympathisanten der Opposition seien verschleppt worden und seitdem spurlos verschwunden. In ganz Libyen seien „Tausende von Zivilsten “ gekidnappt worden, beklagt auch die libysche Gegenregierung in der Oppositionshauptstadt Bengasi.

„Wir werden alle Frauen, welche aufseiten der Opposition sind, holen und vergewaltigen“, drohten Gaddafis Militärs, die Adschdabija eine Woche lang belagert hatten. Ein Arzt berichtete nun im arabischen TV-Sender „Al-Dschasira“, dass Gaddafis Schergen sexuellen Missbrauch als Kriegswaffe gegen die weibliche Bevölkerung einsetzten. Frauen der Stadt seien aus ihren Häusern oder von der Straße verschleppt worden. Er habe sogar Viagra-Pillen in den Jackentaschen toter Gaddafi-Soldaten gefunden."

http://www.augsburger-allgemeine.de/...

Oder hier:

http://www.spiegel.de/...

http://www.derwesten.de/...

Autor, die Bild ist nicht unbedingt grade die beste Quelle, da gibts genügend andere.
Kommentar ansehen
17.04.2011 17:42 Uhr von poseidon17
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Sowas: Jetzt hat sich der Springer-Konzern scheinbar auch noch bei Al Jazeera eingekauft, anders ist diese Manipulation ja nicht zu erklären, jetzt berichten die doch glatt das Gleiche wie die Bild. ^^

"Rape used ´as a weapon´ in Libya
Doctors in city of Ajdabiya say pro-Gaddafi forces have used rape as a "weapon of war".

As Libya´s opposition fighters push west, doctors are uncovering more victims from the front line.

Several doctors say they have found Viagra tablets and condoms in the pockets of dead pro-Gaddafi fighters, alleging that they were using rape as a weapon of war."

http://english.aljazeera.net/...
Kommentar ansehen
17.04.2011 17:50 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@jodta: Mit Haubitzen kann man u.a. Minen, Steubomben, Giftgas, Atomgranaten etc verschießen.
Palmaria (Geschütz) googeln- Gaddafis Panzerhaubitze, wovon er 210 Stück hat.
@Haper: wie damals die Deutschen hinter Hitler?
http://www.libyafeb17.com
Kommentar ansehen
17.04.2011 17:51 Uhr von tutnix
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@poseidon17: lustig, der spiegel schreibt beispielsweise von bengasi und das steht unter der kontrolle der sogenannten "rebellen". da stammen die täter dann doch wohl aus den reihen der "rebellen".
Kommentar ansehen
17.04.2011 17:57 Uhr von Haper
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Poseidon: nur weil mehrere Quellen die selbe Lüge verbreiten muss lange nichts heißen. Beim Irakkrieg haben fast alle Medien über die Massenvernichtungswaffen von Saddam Huseyin berichtet und die sucht man heute immernoch bzw.. man gab zu gelogen zu haben ;)

Wie leichtgläubig man bei der Propaganda gegen Saddam war sollte allen eine lehre sein. Da hieß es auch Überläufer hätten über Saddams Waffen berichtet. Im nachhinein hat man der Welt sogar Satellittenaufnahmen davon presentiert. Alles aufgebaut auf Lügen.
also, glaub nicht alles was die Presse dir vorsetzt sondern schalte mal deinen Verstand ein.

In Südafrika gibt es Länder die wirklich dringend Hilfe brauchen. Wo ist die Nato dort ? Ach ja dort haben ja die französischen Firmen bereits das Ölgeschäft unter dem Nagel.

@Usambara

Ich bin wahrlich kein Gaddafi anhänger aber Gaddafi ist nicht das Problem des Westens. Bildung, Krankenhäuser usw.. alles umsonst in Lybien.. Seinem Volk geht es gut - Prokopfeinkommen der Lybier 10.000- Von welchem afrikanischem Land kann man sonst sowas berichten ?
Ob Gaddafi da einen Dachschaden hat, das hat nur die Lybier was zu interessieren. solange Gaddafi nicht wie Hitler loszieht um andere länder anzugreifen ist alles im grünen Bereich.







[ nachträglich editiert von Haper ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 18:01 Uhr von poseidon17
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ tutnix: "Nach Berichten des Senders Al-Dschasira beschossen Panzer und Artillerie der Gaddafi-Truppen Wohngebiete in Bengasi. Es gebe viele Opfer, in den Krankenhäusern herrsche großer Andrang, sagte der Vorsitzende der provisorischen Gegenregierung in Bengasi, Mustafa Abdul Dschalil. Arabische Sender hatten zuvor berichtet, dass Regierungstruppen in die südlichen Vorstädte der Stadt eingedrungen seien."

http://www.mittelbayerische.de/...

Wir meinen beide die Zeit Mitte März hoffe ich. Denn zu diesem Zeitpunkt kam es während der Regierungsoffensive den Berichten nach zu den Vergewaltigungen, der Artikel von Al Jazeera ist vom 28. März.

edit:
@ Haper:
Für mich war der Irak-Krieg völkerrechtswidrig sowie die angeblichen Massenvernichtungswaffen von vorneherein eine vorgeschobene Lüge. Dass Gaddafi das hier thematisierte anordnet trau ich der Drecksau allerdings ohne weiteres zu.

[ nachträglich editiert von poseidon17 ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 18:01 Uhr von usambara
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
vergewaltigt von Gaddafis Söldnern flüchtet eine Frau in ein Hotel in Tripolis
http://www.youtube.com/...
http://www.kriegsreisende.de/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 18:07 Uhr von poseidon17
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ usambara: Genau. Auch darüber hat Al Jazeera berichtet.

http://english.aljazeera.net/...
Kommentar ansehen
17.04.2011 18:20 Uhr von Haper
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
poseidon17: "Für mich war der Irak-Krieg völkerrechtswidrig sowie die angeblichen Massenvernichtungswaffen von vorneherein eine vorgeschobene Lüge. Dass Gaddafi das hier thematisierte anordnet trau ich der Drecksau allerdings ohne weiteres zu."


Meinst du nicht dass dies von Gaddafi eine äußerst falche Reaktion wäre ? Wenn das stimmen würde, was nie der Fall sein kann würden ihn an erster Stelle seine eigenen Leute vorknöpfen. Das wäre keine Tat den irgendwer dort unten gutheißen würde. Das wäre taktisch das falscheste was Gaddafi tun könnte und genau deshalb ist es eine Lüge und eine weitere Kriegspropaganda. Gaddafi ist zwar bescheuert aber so bescheuert auch wieder nicht.


"Genau. Auch darüber hat Al Jazeera"

Al Jazeera hat damals auch die Lüge mit Saddams Waffen verbreitet die anderorts in die Welt gesetzt wurde. Kriegspropaganda muss in solchen Zeiten immer mit Vorsicht beäugelt werden.
Meiner meinung nach bereitet man die Welt auf den Einmarsch der Bodentruppen vor die Gaddafi mit Gewalt umstürzen sollen obwohl sein Volk hinter ihm ist.

Das ist das ewige Spiel mit Macht und ÖL. So war es bei Saddam, so war es beim Irans populärem Premierminister Mohammad Mossadegh und so ist es jetzt mit Gaddafi.

Die ganze Angelegenheit erinnert auch an die Lügenmärchen über Mossadegh.

[ nachträglich editiert von Haper ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 18:30 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Wenn die Flugverbotszone greift, wie uns an anderen Stellen erzählt wird, wie bekommt er dann seine Streubomben unters Volk?"

Wahrscheinlich mit den grausamen menschenverachtenen Katapulten XD

Jetz wird schon mit Vergewaltigungen propagiert weil man weiß wie die Volksseele kocht wenns um Vergewaltigung geht.
Kommentar ansehen
17.04.2011 18:45 Uhr von poseidon17
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Haper: "Meinst du nicht dass dies von Gaddafi eine äußerst falche Reaktion wäre ? Wenn das stimmen würde, was nie der Fall sein kann würden ihn an erster Stelle seine eigenen Leute vorknöpfen. Das wäre keine Tat den irgendwer dort unten gutheißen würde."

Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder? Die Unterstützer Gaddafis interessiert das einen Dreck, was mit den Rebellen und ihren Frauen passiert. Ansonsten hätte es nach deiner Ansicht nie zu diesen markigen Sprüchen kommen können, meinst du nicht?

"Libyens Staatschef Gaddafi klammert sich trotz eines landesweiten Aufstandes an seine Macht. "Ich werde das Land nicht verlassen, ich werde hier als Märtyrer sterben", sagte er am Dienstag im Staatsfernsehen. Gaddafi drohte seinen Gegnern mit einem Massaker "ähnlich wie auf dem Tiananmen-Platz" in Peking im Jahr 1989. "Legt Eure Waffen sofort nieder, sonst gibt es ein Gemetzel", erklärte er."

http://www.news.at/...

Das waren seine Aussagen im Staatsfernsehen und genau danach geht er vor. Wer seiner Leute sollten ihn sich denn bitte vorknöpfen?

Seine Anhänger, die ohnehin bedingungslos hinter ihm stehen?

Die Aufständischen, die ihn ohnehin weghaben wollen?
Kommentar ansehen
17.04.2011 18:59 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also wenn in der islamischen Welt Libyens: Bordelle erlaubt wären, würde das den geilen Islam abwerten, der ständige Druck beziehungsweise der drückende Ständer ist aber da und entweder verbietet man Pornobilder oder die Burka.
Kommentar ansehen
17.04.2011 19:14 Uhr von Haper
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Poseidon: wo ist der Link zu einem Video in der Gaddafi seine Soldaten auffordert die Frauen der Rebellen zu vergewaltigen ?
Gibt es solch ein Beweis ? Wenn es sowas gäbe müssten doch unzählige frauen der Rebellen vergewaltigt worden sein, meinst du nicht ? Wo ist die Liste der unzähligen Frauen ? Ich meine nicht ein paar wenige Frauen die eventuell sowas behaupten weil sie bezahlt wurden..
Zu anfang des Lybienkonfliktes hieß es auch dass Gaddafi seine eigenen Leute bombardieren würde. Im Nachhinein hat es sich rausgestellt das lediglich die Waffendepots bombardiert wurden damit die Waffen nicht in die Hände der Rebellen fallen.
Im Nachhinein kommen viele Lügen raus nur manchmal ist es dann zu spät um was zu ändern. Wie im Fall von Irak.
Was ich sagen will ist, dass der Westen bereits zu oft Lügen als Kriegspropaganda verbreitet hat um nochmal was derartiges zu glauben außer man wartet mit einem Videobeweis auf. Alles andere ist irrelevant.
Was Gaddafi " angeblich" über die Zerschlagung der Aufständischen gesagt hat in dem er ihnen mit Gemetzel gedroht hat beweist nicht das er die Vergewaltigung angeordnet hat.
Hast du dich mal gefragt warum al-Kaida mit dem Westen zusammen Gaddafi bekämft und Gaddafi meint dass Al-Kaida Söldner hinter den Aufständen stecken ?

Du willst doch nicht ernsthaft abstreiten dass der Westen öfters gelogen hat wenn es um Umstürze von Statsoberhäuptern wie Saddam oder Mossadegh und viele weitere gegangen ist ?
Warum soll ausgerechnet jetzt alles wahr sein was man über Gaddafi berichtet ?

[ nachträglich editiert von Haper ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 19:28 Uhr von poseidon17
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Haper: "Du willst doch nicht ernsthaft behaupten dass der Westen öfters gelogen hat wenn es um Umstürze von Statsoberhäuptern wie Saddam oder Mossadegh und viele weitere gegangen ist ?"

Um das zu beantworten, musst du eigentlich nur meine Haltung zum Irak-Krieg und die angeblichen Massenvernichtungswaffen weiter oben lesen. Das beantwortet dir deine Frage.

Was erwartest du jetzt genau hinsichtlich Gaddafi? Ein HD-Video, auf dem er im Staatsfernsehen auf libysch, deutsch, englisch und vorsichtshalber auf bayrisch sagt: "Vergewaltigt die Frauen der Rebellen"?

"„Wir werden alle Frauen, welche aufseiten der Opposition sind, holen und vergewaltigen“, drohten Gaddafis Militärs, die Adschdabija eine Woche lang belagert hatten. Ein Arzt berichtete nun im arabischen TV-Sender „Al-Dschasira“, dass Gaddafis Schergen sexuellen Missbrauch als Kriegswaffe gegen die weibliche Bevölkerung einsetzten. Frauen der Stadt seien aus ihren Häusern oder von der Straße verschleppt worden. Er habe sogar Viagra-Pillen in den Jackentaschen toter Gaddafi-Soldaten gefunden.

...

„Schaut, was sie mir angetan haben“, schrie Iman al-Obaidi in die Mikrofone und zeigte Wunden der Misshandlung im Gesicht und am Rücken, Fesselspuren an den Handgelenken. Dann wurde sie vor den laufenden Kameras der internationalen Presse von Gaddafis Geheimpolizisten gegen ihren Willen erneut weggeschleppt.

Am Montag meldete der Nachrichtensender Al-Arabija, Iman al-Obaidi sei wieder frei. Da Vergewaltigung im arabischen Kulturkreis ein so großes Tabu ist, dass die Opfer nur sehr selten öffentlich darüber sprechen, feiern sie viele Frauen in den Aufständischen-Hochburgen als „Heldin der Revolution“. Inzwischen heißt es, die von ihr erhobenen Vorwürfe würden untersucht. Gegen vier Männer werde ermittelt."

http://www.augsburger-allgemeine.de/...

Nenn mir bitte nur einen einzigen Grund, warum ich Gaddafi und seinen Schergen mehr glauben sollte als libyschen Ärzten oder vergewaltigten Frauen.
Kommentar ansehen
17.04.2011 19:31 Uhr von MikeBison
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Unglaublich: SN ist wohl eine Gadaffi Hochburg
Kommentar ansehen
17.04.2011 19:58 Uhr von Haper
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Poseidon: "Um das zu beantworten, musst du eigentlich nur meine Haltung zum Irak-Krieg und die angeblichen Massenvernichtungswaffen weiter oben lesen. Das beantwortet dir deine Frage."

Also glaubst du mir wenn ich sage, dass auch jetzt ordentlich gegen Lybien bzw Gaddafi Prapaganda betrieben wird. Gut das wir da einer Meinung sind. Wäre ja auch unmöglich abzustreiten gewesen.


"Was erwartest du jetzt genau hinsichtlich Gaddafi? Ein HD-Video, auf dem er im Staatsfernsehen auf libysch, deutsch, englisch und vorsichtshalber auf bayrisch sagt: "Vergewaltigt die Frauen der Rebellen"?"


Nein, aber so wie ich das sehe beruht diese Behauptung auf die Aussage von einem Artzt und nicht Ärtzten (Mehrzahl) der auch noch aus dem Aufständischen-Lager ist, genau wie die Frau die vor laufenden Kameras auftrat und versuchte überzeugend darzustellen sie sei vergewaltigt worden.. Vielleicht wurde sie ja vergewaltigt aber das beweisst noch lange nicht, dass der Befehl von Gaddafi kam wie es propagiert wird.

"„Wir werden alle Frauen, welche aufseiten der Opposition sind, holen und vergewaltigen“, drohten Gaddafis Militärs, die Adschdabija eine Woche lang belagert hatten. "

Sollte es ein Videobeweis für die Aussage von Gaddafis Militärs geben die "angeblich" sowas gesagt haben sollen, wäre dies ebenfalls kein Beweis dafür das Gaddafi das veranlasste.


"Nenn mir bitte nur einen einzigen Grund, warum ich Gaddafi und seinen Schergen mehr glauben sollte als libyschen Ärzten oder vergewaltigten Frauen. "


Solange einem die Schuld nicht bewiesen wurde gilt die Unschuldsvermutung. Die Rebellen haben bereits gezeigt wozu sie bereit sind. Unter dem Deckmantel eines Aufstandes haben Katar sowie einige andere westlichen Länder angefangen Lybisches ÖL von den Aufständischen zu erhalten.

"Da Vergewaltigung im arabischen Kulturkreis ein so großes Tabu ist, dass die Opfer nur sehr selten öffentlich darüber sprechen, "

Da siehst du es, genau aus diesem Grund weil sowas dort tabu ist würde auch niemand auf so eine beklopfte Idee kommen die Frauen anzutasten. Vielleicht einige Kriminelle aber die gibt es zu jeder Zeit und an jedem Ort.


Es ist doch zu offensichtlich warum der Westen mit Al-kaida Rebellen paktiert. Öl und nichts anderes. Mitdenken wäre hierbei sehr vom Vorteil. Nicht umsonst hat sich Deutschland enthalten und viele begrüßen es sehr dass sich Deutschland diesem Kreuzzug nicht angeschlossen hat.

Der Westen wurde bereits beim Anfang des Lybienkonfliktes beim Lügen erwischt indem es behauptet wurde, Gaddafi würde seine eigenen leute bombardieren lassen. alles Lügen wie es sich bereits jetzt rausstellte.
Wenn die eine lüge nicht greift dann übergeht man zur nächsten Lüge usw... es reicht. Keine Lügen mehr. Nur noch direkte Videobeweise oder ein ordentliches Gerichts vor dem EUGH oder Kriegstribunal. Alles andere ist Kriegspropaganda.
Der Westen hat dort genausowenig wie im Fall von Irak etwas verloren. Raus da aber schnell.

[ nachträglich editiert von Haper ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 20:37 Uhr von poseidon17
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Haper: Lügen? Natürlich haben Gaddafis Truppen die Rebellen bombardiert und das unter anderem auch mit von Spanien gelieferten Streubomben.

"MADRID taz | Während sich spanische F-18-Bomber an der Umsetzung der UN-Resolution 1973 zum Schutz der libyschen Bevölkerung beteiligen, tötet Waffentechnik aus eben diesem Land Zivilisten in Misurata. Die Truppen von Oberst Muammar al-Gaddafi griffen in den vergangenen Tagen die einzige befreite Stadt im Westen Libyens mit Streumunition an. Die Granaten MAT-120 sind "made in Spain". Das belegen Fotos der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW)."

http://www.taz.de/...

"Es sind die Bilder eines skrupellosen Krieges: Ein Fotograf der "New York Times" hat in der libyschen Stadt Misurata die Überreste von Streumunition abgelichtet. Experten der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch bestätigten, dass auf den Bildern unter anderem die Geschosshülse einer 120-mm-Trägergranate sowie von diesen Granaten verstreute Sprengkörper zu sehen sind."

http://www.stern.de/...

http://www.focus.de/...

Irgendwas hast du missverstanden.
Kommentar ansehen
17.04.2011 20:52 Uhr von Haper
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Poseidon: "Irgendwas hast du missverstanden. "

Und wie es mir scheint hast du garnichts verstanden oder ist es normal dass ständig irgendwelche Lügen die zuerst so auf die Art wie jetzt über Lybien propagiert werden im nachhinein als Lügen entlarvt werden ?

Nach deiner Meinung bringt der Westen ja Lybien nur Freiheit weil es das Wohl des lybischen Volkes im Sinn hat ne ? Träum weiter. Reporter die eigens vor ort waren haben selbst festgestellt dass nicht das Volk bombardiert wurde sondern die Waffenlager. Solange aber Leute gibt die egal welche Lüge bereitwillig akzeptieren weil das ihnen so in dem Kram passt können solche Kreuzzüge stattfinden wie zuvor in Irak oder damals in Iran. aber sicher waren das auch keine Lügen. was nützt es Lügen im nachhinein als Lügen zu enttarnen wenn alles zuspät ist ?
Die westliche Presse hat uns mehr als ein mal gezeigt dass in ähnlichen Fällen immer Kriegspropaganda betrieben wurde und fast nichts von den Lügen gestimmt hat. Was macht dich so sicher das du der Propaganda diesmal glaubst ?
Gaddafi ist vielleicht ein schräger Vogel aber für das Lybische Volk trotzdem besser als die AL-Laida Truppen der Rebellen. er ist das kleinere Übel, wenn man das so nennen will.

Du zitierst mir hier westliche Presse am laufendem Band das in ähnlichen Fällen immer die Kriegspropaganda der Kriegstreiber wie in Irak zum Beispiel vertrieben hat.
Wenn du mal zwischen den Zeilen liest wirst auch du feststellen dass die gleiche Presse so wie damals die gleichen fehler wie in Irak macht. Damals hatte man Saddam extra demoniesiert und geholfen die Lügen über ihn zu verbreiten.. was macht dich so sicher dass die gleiche Presse heute richtig liegt ?


[ nachträglich editiert von Haper ]
Kommentar ansehen
17.04.2011 21:04 Uhr von poseidon17
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Haper: Gott sieh dir die Fotos bei den Streubomben-Artikeln an und informier dich etwas über die spanischen MAT-120-Lieferungen an Libyen. Spanien gehört zwar du den Staaten, die die Streubomben ächten, sie haben bei den MAT-120 immer wieder geblockt.

Die Lieferung an Libyen erfolgte kurz vor der UN-Resolution.

"Nach deiner Meinung bringt der Westen ja Lybien nur Freiheit weil es das Wohl des lybischen Volkes im Sinn hat ne ? Träum weiter."

Auf den Satz hab ich gewartet. Es war so klar, dass der Satz kommen musste. Was zum Teufel hat der Westen jetzt wieder damit zu tun? Sagt dir die Arabische Liga was? Und ihre Haltung zu Gaddafi?

"Kairo - Auf dieses Signal hatten viele gewartet. Die Arabische Liga hat sich bei ihrem Sondertreffen zum Libyen-Konflikt am Samstagabend für eine Flugverbotszone über dem nordafrikanischen Land ausgesprochen. "Die Vereinten Nationen sollen ihre Verantwortung wahrnehmen", hieß es in einer Stellungnahme, die nach dem Treffen der Außenminister in Kairo veröffentlicht wurde. Das Vorgehen Gaddafis gegen die eigene Bevölkerung hätten der Legitimität der Regierung geschadet."

http://www.spiegel.de/...

Dann handelt der Westen wie gewünscht und du kommst wieder mit so nem Heulsusenspruch. Bäääh der böse Westen wieder. Macht er nichts isses falsch, schreitet er ein, will der Westen wieder missionieren. Leb weiter in deiner Träumerle-Welt.
Kommentar ansehen
17.04.2011 21:24 Uhr von Haper
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Poseidon: wer der Initiator ist wissen wir beide und das ist nicht die arabische Liga. Die arabische Liga hat die Durchsetzung der Flugverbotszone verlangt aber als die Initiatioren mit Flächenbomberdierungen begonnen haben und Zivilisten ums Leben kamen haben sie ihre Zustimmung wieder bereut. Dass einige aus den arabischen Ländern mit dem Westen paktieren ist ja nun wirklich kein großes Geheimniss. Siehe Saudi Arabien. Selbst die größten Dreckssäke aber solange sie für Milliarden westliche Rüstungsgüter wie zuletzt für 60 Milliarden einkaufen, und mit dem Westen paktieren dürfen sie leben wie sie wollen.

Nur sobald Gaddafi keine französischen Flugzeuge mehr kauft und Milliarden nach Frankreich überweist, wird er halt gebommt.

http://www.tagesspiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?