17.04.11 13:33 Uhr
 412
 

Kandidiert Joschka Fischer bald als Bundeskanzler?

Nach den neuesten Zahlen des Meinungsforschungsinstituts Emnid bleibt die Partei Die Grünen weiter bei historisch hohen 24 Prozent in der Wählergunst. Grüne und SPD zusammen hätten 47 Prozent und könnten den Bundeskanzler stellen.

Bei der Frage, wen die Grünen als Kanzlerkandidaten aufstellen sollten, gaben die Bürger überraschend dem ehemaligen Bundesaußenminister Joschka Fischer ihr Vertrauen. Der 63-Jährige selbst sträubt sich allerdings.

SPD-Chef Gabriel könnte sich mit dem Gedanken an einen grünen Kanzlerkandidaten durchaus anfreunden. Für ihn sei das Wichtigste, dass Angela Merkel nicht wieder gewählt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Partei, Die Grünen, Bundeskanzler, Joschka Fischer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2011 13:33 Uhr von Babelfisch
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn es schon ein Grüner sein muss, dann nicht Trittin oder Künast. Da setzen die Bürger ein deutliches Zeichen.
Kommentar ansehen
17.04.2011 13:42 Uhr von Theo_B
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Joschka? Warum nicht?!
Kommentar ansehen
17.04.2011 13:57 Uhr von derNameIstProgramm
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Muss ich das verstehen? Ein Guttenberg wird verachtet, weil er Textstellen kopiert hat. Alle sind sich einig, dass ein solcher Mann keine Zukunft in der Politik haben soll und darf. Und dann will man einen Mann aufstellen, der sich früher mit der Polizei geprügelt hat und Angriffe mitgemacht hat?

Nicht sonderlich konsequent, oder? War das ganze Guttenberg-Getue der Opposition doch nur Wahlkampf?
Kommentar ansehen
17.04.2011 15:19 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sieht irgendwie behindert aus wenns ein anderer machen würde.
Kommentar ansehen
18.04.2011 08:51 Uhr von karl_valentin
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
der joschka: ist schon ganz vernünftig. Die "Prügelargumente" hat man schon vorgebracht als er Außenminister wurde. Und dann? Dann war er einer der besten deutschen Außenminister aller Zeiten.
Dass er als Grüner nicht den vollkommen kopflosen Anti-Atom-Hype mitmacht, finde ich ebenfalls bemerkenswert positiv.

Er berät RWE, also einen Engergieversorger (die Reduzierung auf Atomkonzern ist ein wenig dürftig und ahnungslos). Das ist aber auch der Grund, warum er eigentlich gar nicht mehr in die Politik zurück will. Schade eigentlich. Denn einen Bundeskanzler Trittin kann ich mit beim besten Willen nicht vorstellen. Bei der Künast weiß ich nicht so recht. Eine Lichtgestalt ist sie nicht gerade. Und nach der nur moderierenden Merkel hätt ich gerne mal wieder ein bisschen mehr Power in der Regierung.
Kommentar ansehen
18.04.2011 09:05 Uhr von gugge01
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Heißt das jetzt dass der Mafia die Nutten ausgehen und diese kleinkriminelle Visa-Hehler neu besorgen muss?
Kommentar ansehen
13.06.2011 12:05 Uhr von Der Erleuchter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich gleich meinem Postboten: das Amt anbieten
Kommentar ansehen
13.06.2011 23:46 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: ein gescheiter KandisBunzler
Kommentar ansehen
13.06.2011 23:47 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bevor: TrittIhn das macht sollls Joschka besser richten

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?