16.04.11 20:58 Uhr
 2.698
 

Genauere Erkenntnisse: Alkohol schwächt das Gedächtnis

Alkohol macht zwar zerstreut, aber nur teilweise vergesslich. Denn der Suchtstoff schwächt Prozesse des bewussten Erinnerns. Unbewusste Speicherprozesse hingegen nehmen unter Alkoholeinfluss erst zu.

Allgemein anerkannt ist ja, dass Alkohol die Leistungsfähigkeit des Gehirns mindert. Jedoch haben Forscher der University Texas herausgefunden, dass Alkohol die Speicherfähigkeit von Informationen mindert, dafür das Unterbewusstsein, laut Hitoshi Morikawa, aber schärft.

Doch natürlich überwiegt bei diesem positiven Effekt des geschärften Bewusstseins ein anderer. Denn die Synapsenbildung im Schlüsselzentrum des Gehirns für Sucht wird gefördert, wodurch die schädigende Wirkung des Alkohols für das Gehirn hauptsächlich in Erscheinung tritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KSX_news
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol, Gehirn, Gedächtnis, Unterbewusstsein
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2011 20:58 Uhr von KSX_news
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Naja, wirklich neu sind die Erkenntnisse nicht, dafür werden die bisherigen immer genauer. Interessantes, aber nicht unbedingt sinnvolles Forschungsgebiet.
Kommentar ansehen
16.04.2011 21:11 Uhr von Nashira
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
na so ganz: hast du den artikel aber offenbar nicht kapiert, oder?

ist ja schrecklich was daraus gemacht wurde...

und wenn du es nicht für sinnvoll erachtest, dass man aufgrund dieser erkenntnisse neue medikamente entwickeln könnte, die jede art von sucht komplett ausradieren können, dann ist dir auch nicht zu helfen.

aber wie gesagt, vermutlich den artikel nicht verstanden.

[ nachträglich editiert von Nashira ]
Kommentar ansehen
16.04.2011 21:25 Uhr von Podeda
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mein Gedächtniss ist zu gut, erinner mich an jeden Scheiss.

Werd es nun zu schwächen versuchen!
Kommentar ansehen
16.04.2011 21:30 Uhr von Guschdel123
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Damit vielleicht nicht jeder die Quelle lesen muss (die News sollte ohnehin aufgrund totaler Verfälschung des Artikels gelöscht werden, aber das macht hier jak einer):

Alkohol blockiert unsere ´´bewussten Erinnerungen´´, sprich die Erinnerungen, die wir an einem Tag aktiv einprägen und immer wieder abrufen wie z.B. der ´´Name eines Kollegen´´ (Zitat focus) - so weit so gut und wohl auch landläufig bekannt

Der Alkohol fördert allerdings das unbewusste Erinnern:
Wir verknüpfen den Alkohol immer mehr mit den Ereignissen, die rundherum liegen: Freunde, Party, Gelächter und meist eine gute Zeit. Der Körper schüttet dabei Dopamin aus. Hitoshi Morikawa von der University of Texas in Austin erklärt, dass dieses Hormon weniger ein Glückshormon, mehr aber ein Lernhormon ist: Der Körper bzw. das unbewusste Gedächtnis prägen sich diese Rahmenhandlungen rund um den Alkohol (oder die Drogen) ein und sieht sie als erstrebenswert an - mehr noch: er verlangt nach mehr.
Dadurch entsteht die angesprochene Teufelsspirale: mehr Alkohol (Drogen) und es geht uns gut, der Körper will gleichzeitig aber immer mehr. Die Schwelle, die unser Körper normalerweise hat um uns ´´stimmig´´ zu machen, wird immer weiter erhöht. Wie es weitergeht kann sich jeder ausmalen.

[ nachträglich editiert von Guschdel123 ]
Kommentar ansehen
16.04.2011 21:36 Uhr von KSX_news
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2011 21:39 Uhr von Guschdel123
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ KSX: Ahhhh, ich kann dieses ewige ´´selbst schuld´´ nicht mehr hören. Wer einmal in dieser (tschuldigung) Scheiße steckt, kommt da ohne weiteres nicht mehr raus. Wir können nun auch einem prozentualen Anteil an Typ-2 Diabetikerin die Weiterforschung an den Medikamenten verbieten, weil sie´s ja selbst schuld sind, sollen sie sich eben gesünder ernähren. Oder was ist mit einem Teil der Aids-Kranken? Ach was, pauschalisieren wir doch lieber gleich: Die sind alle selbst schuld, ohne Helm in die Grube zu gehen.
So leid es mir tut, wir leben in einer Solidargesellschaft. Die Realität ist hart, ich weiß.
Kommentar ansehen
16.04.2011 21:45 Uhr von Nashira
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
autor: und mit dem dem spruch willst du jetzt über die völlige unzulänglichkeit deiner "news" hinwegtäuschen?

guschdel war ja schon so nett und hat das nochmal zusammengefasst, dein käse müsste einfach nur gelöscht werden.

was die forschungsergebnisse betrifft, denkst du, die können sich aussuchen, was sie grade rausfinden? jeder würde gerne ein heilmittel gegen krebs, aids oder sonstiges finden. aber deiner meinung nach kann man dann ja suchtkranke verrecken lassen, weil die ja selber schuld sind, oder? mannomann..echt..
Kommentar ansehen
16.04.2011 22:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wahnsinn: wer hätte denn DAS gedacht? xD
Kommentar ansehen
16.04.2011 23:01 Uhr von Leeson
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Recht hat KSX: Wenn sich jetzt alle ständig mit ´nem Hammer auf ihren kleinen linken Fingen schlagen, entwickeln irgendwelche Forscher einen Fingerschutz.

Ich hab überhaupt nichts gegen Forschungen,
solange sie sinnvoll sind.
Was genau bringt jetzt diese Erkenntnis?
Kann man damit alkoholkranken Menschen helfen, ihr Gedächnis nach einem Bahnhofssaufgelage nicht zu verlieren?
Mein Tipp, Alkohol weglassen!

Wenn man die Funktionsweise einer Sonne erforscht,
hat dies einen nachhaltigen Sinn.
Oder man forscht im Bereich der Photovoltarik um Solarzellen effektiver zu machen.
Das macht Sinn und nicht, dass man weiß, dass das Gehirn unter alkoholeinfluß unterbewusst Dinge aufschnappt, diese "Erinnerung" aber durch die negative Wirkung des Alk wieder aufgehoben wird.
Kommentar ansehen
16.04.2011 23:30 Uhr von Casius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ist: euch schonmal aufgefallen,warum Alkohol so billig zu haben ist? Eine Flasche Bier im Netto: 31 Cent !

So leicht kann man ein Volk gefügig machen :))
Kommentar ansehen
17.04.2011 00:25 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die: meisten saufen ja auch, um zu vergessen.

Das schärfere Unterbewußtsein braucht ein Alkoholiker um seine Sucht besser zu verheimlichen...
Kommentar ansehen
17.04.2011 01:03 Uhr von olli58
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ach: das habich ich selbsstudien selbs rausgekrich unnich nur eima! ersss heude wida unmidm unnerbewussein geht audofahn auch abba damussmann bewussein abschllnn unden kannsu auch besofm eiparkn abba weisu morgen nich wo deine karrestehen tut
prost!
Kommentar ansehen
17.04.2011 03:27 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@olli58: Die Lösung Deines Problems wäre ein Wohnmobil. Dann brauchst nicht lange suchen am nächsten Morgen.
Kommentar ansehen
17.04.2011 06:46 Uhr von Sebtron001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
och also diese wirkungen sind mir seit jahren bekannt

benutze alkohol und diverse andere medikamente seit jahren um meine intelligenz zu unterdrücken und funzt wunderbar
Kommentar ansehen
17.04.2011 09:15 Uhr von astarixe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Alkohol schwächt das Gedächtnis": Das habe ich ja noch nie gehört!
Kann mich jedenfalls nicht dran erinnern.
Kommentar ansehen
17.04.2011 10:31 Uhr von Guschdel123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Leeson: Du hast die News einfach nicht verstanden..
Kommentar ansehen
17.04.2011 14:54 Uhr von Leeson
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Guschdel: und du hast nicht verstanden auf was ich mich bezoge habe.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?