16.04.11 19:13 Uhr
 164
 

Neuwahlen in Mazedonien - Parlament aufgelöst

In Mazedonien werden vorgezogene Neuwahlen durchgeführt. Die Neuwahl findet am 5. Juni statt. Am Donnerstag wurde dies auf Antrag der Regierungspartei vom Parlament beschlossen.

Seit Monaten herrscht politischer Stillstand in Mazedonien. Grund dafür ist der Auszug der Oppositionspartei SDSM aus dem Parlament.

Die Sozialdemokraten Mazedoniens wollen damit gegen das Einfrieren von Konten eines Fernsehsenders protestieren, welcher als regierungskritisch gilt. Betroffen von der Maßnahme sind auch drei Tageszeitungen. Dieses Vorgehen kritisiert die Opposition als Druckausübung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Regierung, Opposition, Mazedonien
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?