16.04.11 10:58 Uhr
 327
 

Wissenschaftler finden das Frühgeburt-Gen

Eine finnisch-amerikanische Forschergruppe hat herausgefunden, dass ein Gen für den Rezeptor eines follikel-stimulierenden Hormons den Zeitpunkt der Geburt beeinflussen kann und damit auch für Frühgeburten verantwortlich ist.

Verglichen mit anderen Säugetieren haben Menschen größere Schädel und engere Geburtskanäle, was die Geburt zu einer gefährlicheren Angelegenheiten macht. Deshalb hat sich die Schwangerschaft während der Evolution zum Menschen immer weiter verkürzt.

Wissenschaftler haben gezielt nach Genen gesucht, die die Zeit der Gestation noch zusätzlich verkürzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Gen, Frühgeburt
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?