16.04.11 09:05 Uhr
 10.178
 

"The Teleporter" schafft Durchbruch bei der Quantenteleportation

"The Teleporter" ist der Name eines komplexen Experiments von Wissenschaftlern der University of Tokyo. Mit dessen Hilfe konnten sie kürzlich einen Durchbruch auf dem Gebiet der Quantenteleportation vermelden, der große Auswirkungen auf die weitere Entwicklung von Quantencomputern haben wird.

Dem Forschungsteam um Professor Akira Furusama gelang eine deutliche Verbesserung bei der Integrität von Quanteninformationen, die von einem Ort zu einem anderen übertragen, also "teleportiert" werden. Bisher gab es bei solchen Prozessen im Bereich der Quantenkommunikation noch eine relativ hohe Verlustrate.

Dieser Fortschritt soll die Grundlage für eine Vielzahl technischer Anwendungen bilden, bei denen der Austausch von Quanteninformationen eine besonders wichtige Rolle spielt. Dazu gehören neben einem extrem leistungsfähigen Quantencomputer beispielsweise auch neue Quantenverschlüsselungsmethoden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Durchbruch, Übertragung, Quantenphysik
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2011 09:05 Uhr von alphanova
 
+55 | -3
 
ANZEIGEN
Bis zum ersten "richtigen" funktionierenden Quantencomputer ist es zwar noch ein weiter Weg, aber vielleicht kann man ihn dank dieses Durchbruchs jetzt auf einem Tretroller zurücklegen statt zu Fuß gehen zu müssen... metaphorisch gesprochen.
Kommentar ansehen
16.04.2011 10:49 Uhr von AnotherHater
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
bereits am 18. Juni 2002 erschien im The Independent ein Artikel der beschreibt, dass ein multinationales Team von Wissenschaftlern an der National University in Canberra (Australien) in der Lage waren Photonen mittels Verschränkung über eine Strecke von einem Meter zu teleportieren - mit einer Verlustrate von 0%, bzw. einer Erfolgsrate von 100%. Daher ist mir schleierhaft, wo nun der Durchbruch liegen soll, da darauf werder in der ShortNews noch in der Quelle explizit eingegangen wird.

http://www.independent.co.uk/...

Stellte sich im Nachhinein (im Bezug auf den Artikel) heraus, dass es doch Probleme bei der Übertragung gibt?
Kommentar ansehen
16.04.2011 11:03 Uhr von Gorli
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Der Unterschied hier ist, dass nicht mehr nur einzelne Photonen gebeamt werden, sondern etliche Byte, und das mit einer Qualität von >99%. Bei einzelnen Bits (oder hier Qbits) ist die Verlustrate immer entweder 100% oder 0%. Die Qualität lässt sich also nur an Bitreihen ermitteln.

Die Publikation findet ihr hier

http://www.sciencemag.org/...

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
16.04.2011 11:35 Uhr von AnotherHater
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Gorli: Das würde in der Tat einen Sinn ergeben, allerdings wird im von mir verlinkten Artikel von "a stream of information", "beam was then encoded with radio data", "the values of its entangled photons" und "the photons, had been teleported" gesprochen. Daraus würde ich ableiten, dass sehr wohl Qubyte teleportiert wurden.

PS: Ich wollte lediglich die von alphanova angesprochenen "hohe Verlustrate" mit der "100 percent reliability" aus dem Artikel kombinieren und daher ist die Formulierung "Verlustrate von 0%, bzw. einer Erfolgsrate von 100%" nicht als Hinweis auf Qubits zu verstehen. ;-)

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
16.04.2011 13:07 Uhr von FredII
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.04.2011 13:58 Uhr von LLCoolJay
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Alphanova: der einzige SN-Autor bei dem die Regel "keine eigene Seite als Quelle nutzen" (sofern es sie gäbe) eine Ausnahme erfahren dürfte.


Abgesehen von Getschi und Alphanova fallen mir auf SN nur sehr wenig Autoren ein die ihre News so gut rüberbringen.

H311dr1v0r mit seinen fantasierten Aliennews? Sicher nicht.

Fredlll... In Hollywood wird auch schon mit Hyperraumantrieb und Planetenbesiedlungen gearbeitet und mit blauen Aliens zu Mittag gegessen.
Interessiert es dich nicht Hollywoodfantasien nicht nur im Film belebt zu sehen, sondern auch in der Realität?
Kommentar ansehen
16.04.2011 16:07 Uhr von Nashira
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: du solltest statt des greys lieber das grünäugige, sabbernde monster des neides als avatar hochladen, so wie du hier rumjammerst.

man könnte dich ja da noch halbwegs erst nehmen, wenn du dich auch bei anderen autoren mit eigenen websites so aufführen würdest, aber offenbar tust du das ja nur bei alphanova.

ändert allerdings nichts daran, duss du ihm in keiner hinsicht das wasser reichen kannst. da nützt es auch nichts, dass du sogar im forum rumheulst, dass deine news ständig minusse bekommen und nicht mal davor zurückschreckst, die dort zu verlinken, wohl um ein paar klicks mehr abzubekommen :P

aber auch die plus-minus-verteilung für deinen stänkerkommentar hier und in den anderen alpha-news zeigt ja schon, wie die mehrheit darüber denkt.

wie heisst es so schön? neid ist die höchste form der anerkennung...^^
Kommentar ansehen
16.04.2011 16:17 Uhr von random-frostie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
super news wie immer! haha ich glaub fredlll glaubt alles was er in film und fernsehen sieht! haben die leute früher ja auch noch ;)
Kommentar ansehen
16.04.2011 17:03 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
the teleporter: ein neuer film mit jason statham? :)
Kommentar ansehen
17.04.2011 12:07 Uhr von nachoben
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Alice_undergrounD: Wieso hab ichn genau das gleiche gedacht?!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?