15.04.11 17:55 Uhr
 907
 

Bogotá: Mann musste sich am Telefon anhören, wie seine Freundin starb

Ein Mann aus Kolumbien musste mitten im Gespräch mit seiner 19-jährigen Freundin am Telefon mithören, wie sie ums Leben kam.

Eine Schlammlawine riss den Bus, in dem sie mit 19 weiteren Fahrgästen saß, mit sich. Das Unglück passierte kurz vor Caldas Provinzhauptstadt Manizales, zu der die junge Frau von Bogotá aus unterwegs war.

Ihr Freund berichtete Später: "Sie sagte mir, dass die Wassermassen immer höher kämen und den Bus mitreißen würden. Sie schrie noch, mein Geliebter, ich liebe Dich." Danach riss die Telefonverbindung ab. Helfer konnten bis jetzt 16 Tote bergen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Telefon, Freundin, Bogota
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2011 19:30 Uhr von RMK
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur traurig...
Kommentar ansehen
16.04.2011 04:44 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, wie ich in dieser Situation reagiert hätte. Da muss man doch durchdrehen. Mein Beileid an die Hinterbliebenen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?