15.04.11 17:01 Uhr
 1.211
 

Karl-Theodor zu Guttenberg legt Kreistagsmandat nieder

Karl-Theodor zu Guttenberg, der ehemalige Bundesverteidigungsminister, der im Rahmen der Plagiatsaffäre zurückgetreten war, hat jetzt auch sein Kreistagsmandat in Kulmbach (Bayern) niedergelegt. Somit bekleidet er kein einziges öffentliches Amt mehr.

Zu Guttenberg begründet seinen Schritt damit, dass er sich beruflich umorientieren will. Darüber hinaus sei er "aufgrund längerer Auslandsaufenthalte zeitlich sehr stark eingebunden", führte der Baron weiter aus.

Die SPD im Kreistag nahm die Sitzung zur Gelegenheit, um noch einmal über zu Guttenberg herzuziehen. Wolfgang Hoderlein (SPD) stellte fest, dass der Baron so gut wie immer bei den Sitzungen nicht anwesend war. Voraussetzung für ein solches Mandat ist, dass der Lebensmittelpunkt im Kreis liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt, Karl-Theodor zu Guttenberg, Mandat, Sitzung, Kreistag
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg ist als Zugpferd wieder da
Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump
Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2011 17:11 Uhr von Mui_Gufer