15.04.11 14:46 Uhr
 520
 

Wegen Höschenblitzer will Florida tief sitzende Hosen verbieten

Seit 2005 engagiert sich Gary Siplin, Politiker der demokratischen Partei im US-Bundesstaat Florida, für ein Verbot von tiefsitzenden Hosen bei Jugendlichen auf dem Campus.

Noch fehlt die Zustimmung des Senats, damit das Gesetz in Kraft treten kann. Damit würden Höschenblitzer und ein freier Blick auf die Poritze der Vergangenheit angehören.

Im Falle eines Eintreten des Gesetzes, würde das Zeigen von Unterwäsche oder Körperstellen "in vulgärer Weise" Verwarnungen, Briefe an die Eltern oder Unterrichtsausschluss nach sich ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, Gesetz, Mode, Florida, Unterwäsche
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?