15.04.11 09:34 Uhr
 175
 

Parlamentarische Versammlung des Europarats verabschiedet Georgienresolution

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates (PACE) hat am Mittwoch eine Resolution zu den demokratischen Entwicklungen in der Kaukasusrepublik Georgien verabschiedet.

Der Resolutionstext war von den offiziellen Berichterstattern des Europarates für den südlichen Kaukasus, Michael Jensen und Castriot Islam, vorbereitet worden. Jensen sagte, der Europarat sei sich durchaus bewusst, was 2008 in Georgien geschah.

Er bekräftigte, Georgien sei auf dem richtigen Weg. Es sei heute demokratischer und offener. Georgische Delegierte der PACE wiesen darauf hin, dass die Resolution bezüglich der umstrittenen Gebiete Abchasien und "Südossetien" von russisch besetzten Gebieten spreche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Georgien, Resolution, Rat, Europäische Union, Versammlung
Quelle: en.trend.az

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aufruf der Türkei-EU-Kommission an die Europäische Union
Schottland: Kein Mindestpreis für Whisky
Flüchtlingskrise: Heiko Maas kritisiert Bruch der Dublin-Regel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2011 09:34 Uhr von Babelfisch
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mit der Resolution 1801 stellt die PACE bedeutende demokratische Fortschritte in Georgien fest, hervorgerufen durch beachtliche Reformanstrengungen. Leider finden die georgischen Reformen und die PACE-Resolutionen in den deutschen Medien schlicht nicht statt. Trotz geballten Unwissens meint man sich aber hierzulande dennoch dröhnend ein (negatives) Urteil zu Georgien erlauben zu können. Resolutionstext: http://assembly.coe.int/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aufruf der Türkei-EU-Kommission an die Europäische Union
Schottland: Kein Mindestpreis für Whisky
Flüchtlingskrise: Heiko Maas kritisiert Bruch der Dublin-Regel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?