15.04.11 08:06 Uhr
 750
 

Kleine Goldmünze für über vier Millionen Euro verkauft

In einer britischen Versteigerung des Auktionshauses "Morton&Eden" wurde eine kleine islamische Goldmünze für umgerechnet rund 4,1 Millionen Euro versteigert. Bei der Münze handelt es sich um einen seltenen Dinar aus der Zeit um 723 n.Chr.

Der Dinar von Umayyaden, wie die korrekte Bezeichnung für die Münze ist, ging an einen europäischen Sammler, der sich in gleicher Auktion auch noch eine antike Silbermünze für rund 900.000 Euro ersteigerte.

Die Goldmünze ist damit die zweitteuerste, je versteigerte Münze; teurer war nur noch ein sogenannter "Double-Eagle", der bei einer Versteigerung in den USA 7,6 Millionen Dollar erbrachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Islam, Versteigerung, Münze, Goldmünze
Quelle: www.bullion-investor.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2011 08:06 Uhr von ROSROS
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Goldmünzen haben nicht nur einen Edelmetallwert, sondern können zusätzlich noch einen Sammlerwert entwickeln, wie man sieht.
Kommentar ansehen
15.04.2011 12:28 Uhr von Akira1971
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oha "Ein Gegenstand ist nur so viel wert, wie irgendjemand bereit ist dafür zu zahlen..."

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?