15.04.11 06:35 Uhr
 17.340
 

Verwunderung: Legospielzeug sieht aus wie AKW-Mitarbeiter

Matthias Krauß (40) aus Göttingen hat neulich eine kleine Packung Lego-Minifiguren für 1,95 Euro für seinen Sohn gekauft. Als er jedoch eine der Figuren genauer betrachtete, war er erstaunt.

Die Figur sah aus wie ein AKW-Mitarbeiter mit Strahlenschutzanzug. Aufgrund der Vorkommnisse in Fukushima würde er seinem Sohn diese Figur nie zum Spielen geben, teilte er mit. Lego-Sprecherin Helena Seppelfricke (31) musste sich nun rechtfertigen.

"Die Figur ist seit April 2011 auf dem Markt, wurde aber schon vor mehr als einem Jahr entwickelt. Im Zusammenhang mit der Japan-Katastrophe haben wir unsere Produktpalette sofort überprüft. Unsere japanischen Kollegen meinten aber, dass die Figuren dort positiv aufgenommen werden", sagte sie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Vater, Mitarbeiter, Fukushima, AKW, Spielzeug, Lego
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2011 06:35 Uhr von Crushial
 
+114 | -10
 
ANZEIGEN
Man kann sich aber auch wegen allem so richtig anstellen. Erst neulich hat sich eine Frau im Supermarkt beschwert, weil ein Produkt "Tsunami Sushi" heißt. Irgendwie lustig, wegen was sich die Leute so aufregen :D.
Kommentar ansehen
15.04.2011 06:50 Uhr von Geschichtenhasser
 
+168 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: die welt hat echt andere probleme , als sich mit einer legofigur zu beschäftigen ..
Kommentar ansehen
15.04.2011 07:19 Uhr von Scopion-c
 
+136 | -1
 
ANZEIGEN
Am liebsten möchte ich dem Vater ins Gesicht schreien:"NA UND!!!!"

Scheiss political correctness.
Kommentar ansehen
15.04.2011 07:28 Uhr von karmadzong
 
+127 | -0
 
ANZEIGEN
mein junior hat die entdeckt und wir haben danach zusammen ein havariertes AKW gebaut. Das ist seine Art mit der Katastrophe umzugehen, und ich persönlich finde die Figur echt gelungen, vor allem den panischen Gesichtsausdruck. wir sind sogar gezielt auf die suche nach der Figur gegangen damit wir ausreichen personal haben das versucht das schlimmste zu verhindern..
Kommentar ansehen
15.04.2011 07:29 Uhr von T¡ppfehler
 
+17 | -21
 
ANZEIGEN
Ich würde ihm empfehlen, einen Lego-Sarg dazu zu kaufen und den Strahlemann schnellstmöglich zu begraben.

Man sieht doch an seinem Gesicht ganz deutlich, dass es einer von den Grünen, vermutlich während einer Castor-Transport-Blockade ist.

[ nachträglich editiert von T¡ppfehler ]
Kommentar ansehen
15.04.2011 07:32 Uhr von Daeros
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Stellt euch vor, aus Lego kann man auch Flugzeuge und Türme bauen! Lego ist wirklich Teufelszeug, sollte alles verboten werden.

Sowas kann echt nur die Bild bringen.
Kommentar ansehen
15.04.2011 07:44 Uhr von Norby1809
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Scheint so, als wenn der 40 jährige Vater vertrahlt wäre.
Kommentar ansehen
15.04.2011 08:12 Uhr von supermeier
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Soll er doch drauftreten: dann kann sein Sohn damit noch Spätfolgen spielen.
Kommentar ansehen
15.04.2011 08:30 Uhr von QAndre
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Schon bei Hoppenstedts: gab es zu Weihnachten das Spiel, wir basteln uns ein Atomkraftwerk - das konnte "puff" machen wenn es explodierte. Für die jüngeren: Ist ein Klassiker von Loriot. Ist doch nichts dabei wenn die Kinder die Realität kennen lernen.
Kommentar ansehen
15.04.2011 08:37 Uhr von doso99
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
typisch deutsch!! das kotzt mich bei uns an!
immer nur am meckern!!
wie kann man sich deswegen beschweren?!
unfassbar!!
Kommentar ansehen
15.04.2011 08:43 Uhr von Bender-1729
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schlagzeile ist falsch! Hier die richtige Fassung:

"Vater will in die Medien - Chance: Legospielzeug sieht aus wie AKW-Mitarbeiter"

[/Sarkasmus off]
Kommentar ansehen
15.04.2011 08:49 Uhr von Maverick Zero
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Verbrecher! Es gibt sogar von Verbrechern (Banditen, Piraten,...) Legofiguren. Da gibt es keinen Aufstand.

Wegen der Figur eines Kraftwerkmitarbeiters dann aber schon.

Es gibt wirklich unglaublich dämliche Leute.
Kommentar ansehen
15.04.2011 08:56 Uhr von maxyking
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wer ist der typ. wem hat er das mitgeteilt. das ist wirklich die belanglosseste news aller zeiten.
Kommentar ansehen
15.04.2011 09:03 Uhr von Djerun
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
heul doch: wäre mein kommentar an den vater
Kommentar ansehen
15.04.2011 09:05 Uhr von Jesse75
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Märchenonkel Crushial - Überschrift ist FALSCH: Schaut euch doch einfach mal den Originalen Artikel an, dort steht überhaupt nicht ,das der Vater entsetzt ist, das hat sich Crushial wieder mal nur ausgedacht.
Crushial du bist einfach nur Abschaum
Kommentar ansehen
15.04.2011 09:14 Uhr von haguemu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und? Die AKW Mitarbeiter sind die die den Kopf für unseren Energiehunger und für die Konzeptlosigkeit der Politik den Kopf hinhalten (zumindest einige).
Was ist da negatives dran?
Brauchen wir ein Gesetzt gegen Zinnsoldaten, Plastikritter usw.?
Kommentar ansehen
15.04.2011 09:21 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Juhuu, ich bin in der Bild Zeitung! Idiot...

Der Gesichtsausdruck der Figur ist aber definitiv genial.
Daumen hoch für Lego!
Kommentar ansehen
15.04.2011 09:26 Uhr von DoJo85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Schwachsinn Und ein Vollidiot
Kommentar ansehen
15.04.2011 09:58 Uhr von DerEssener
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam wird es lächerlich Wie die Leute hier in Deutschland abgehen... Ob er auch schon einen Vorrat an Jodtabletten hat?

Ich hatte gestern noch eine Diskussion mit jemandem, der jetzt ernsthaft keine Fischstäbchen mehr kauft, weil "die kommen von weit weg und keiner kann sagen, ob die nicht aus Japan kommen" (O-Ton).
Kommentar ansehen
15.04.2011 09:59 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
lüge. man sieht vorher, was in der packung ist. das läßt sich unmöglich vermeiden. bei der quelle aber logisch. springer-dreck.
Kommentar ansehen
15.04.2011 10:02 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Bild da oben ist aber schon ein überspitzter Fake oder?
Kommentar ansehen
15.04.2011 10:02 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der vater gehört umgehend in die klappermühle eingewiesen.
Kommentar ansehen
15.04.2011 10:04 Uhr von normalo78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol Was für ein Problem hat der Typ? Den Beruf gibts nun mal, über billigen (weil hochsubventionierten) Atomstrom beschwert er sich sicherlich nicht... Heißt doch immer, Lego ist die Welt im Kleinen, da gehört so etwas dazu.

Gruß
Kommentar ansehen
15.04.2011 10:13 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt und Jesse75: "man sieht vorher, was in der packung ist."

Nö, nicht bei diesen Teilen.
Da ist eine Figur mit etwas Zubehör in eine undurchsichtige Tüte eingeschweißt. Steht meistens in der Quengel-Zone an den Kassen rum.....


"...dort steht überhaupt nicht ,das der Vater entsetzt ist..."

Naja, aber die Aussage ist nicht viel besser:
"Angesichts der Katastrophe in Fukushima würde ich meinen Sohn nie damit spielen lassen."

Political correctness ist was anderes als die Realität zu verdrängen. Aber er ist ja "BILD-Leser-Reporter" und damit seinen "persönlichen Ruhm" mit diesem Thema...

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
15.04.2011 10:49 Uhr von Framewire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Super: wo gibts die Figuren... will auch eine :-)

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?