15.04.11 06:32 Uhr
 653
 

US-Senat prangert Banken an, auch Deutsche Bank betroffen

In einem Bericht eines Ausschusses des US-Senats wird mit den Banken abgerechnet. Der Bericht umfasst 639 Seiten, wovon alleine 46 Seiten der Deutschen Bank gelten.

Den Banken wird vorgeworfen, durch Handel fauler CDOs (vereinfacht gesagt: Schulden die zu einem Paket zusammengefasst wurden) die Finanzkrise losgetreten zu haben, obwohl der Hypothekenmarkt zu diesem Zeitpunkt bereits zusammengebrochen war.

Die Deutsche Bank zeigte sich gelassen und ließ über einen Sprecher verkünden, dass "die Deutsche Bank trotz der negativen Meinung einiger Mitarbeiter am US-Immobilienmarkt investiert [hat] und signifikante Verluste erlitt," was aber immer offen und transparent kommuniziert worden sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoch2Datum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Bericht, Finanzkrise, Deutsche Bank, US-Senat
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2011 06:32 Uhr von Hoch2Datum
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
HAHA ja die Amis haben es echt drauf. Schaffen ein komplizierten, fehlerhaften und maroden Immobilienmarkt und wenn man sich als ausländische Bank innerhalb des Marktes bewegt sind sie schuld? NATÜRLICH sind die Banken schuld aber die amerikanischen Politiker genau so!

P.S. Wer mehr wissen will was, wer und woran jemand Schuld hat, bitte die Quelle lesen!
Kommentar ansehen
15.04.2011 07:53 Uhr von SilentPain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum verbietet die Regierung (USA/Dt.) nicht den Handel mit solchen Dingen?

Diese Frage ist nicht nur rhetorischer Natur.
Kommentar ansehen
15.04.2011 08:48 Uhr von CTGF
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das war doch wieder klar, daß die Amis der Deutschen Bank den schwarzen Peter unterschieben will, um ihr eigenes Versagen zu kaschieren. Lächerlich und typisch amerikanisch! Es haben immer die anderen Schuld!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?