14.04.11 21:02 Uhr
 174
 

Schulkinder: Mehr als ein Esslöffel Salz pro Tag ist ungesund

Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) warnt jetzt vor übermäßigem Salzkonsum bei Schulkindern. Kinder zwischen sieben und zehn Jahren sollten demnach nur maximal einen Esslöffel Salz, das sind rund fünf Gramm, am Tag konsumieren.

Wie auch bei Erwachsenen erhöht der Salzkonsum bei Kindern den Blutdruck. Schulkinder nehmen durch Lebensmittel wie Käse, Chips, Nüsse, verschiedene Wurstsorten, Schinken und Pizza bereits 75 Prozent ihres Tagesbedarfs an Salz zu sich.

"Eltern sollten beim Einkauf auf den Natriumgehalt von verarbeiteten Lebensmitteln achten", empfiehlt Fegeler. Demnach sind Produkte mit einem Natriumgehalt über 0,6 Gramm oder einem Kochsalzgehalt über 1,5 Gramm pro 100 Gramm schon zu salzig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tag, Konsum, Salz, Salzgehalt
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?