14.04.11 20:54 Uhr
 708
 

Veröffentlichte FBI-Akten: "Kentucky Fried Chicken"-Gründer bekam Morddrohungen

Nach Öffnung der geheimen FBI-Akten kam allerlei bizarres zum Thema Außerirdische und Agenten zum Vorschein.

Unter die Rubrik "seltsam" dürfte wohl auch der Eintrag über den "Kentucky Fried Chicken"-Gründer Col Sanders fallen. Dieser bekam im Jahre 1974 eine Morddrohung - unterzeichnet von "The General".

Interessant ist auch eine Akte, die sich mit der Ermordung des Rappers Notorious B.I.G. beschäftigt. Darin wird gemutmaßt, dass die Polizei von Los Angeles in den Mord verwickelt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: FBI, Gründer, Kentucky, Kentucky Fried Chicken
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Finger Lickin´ Good": "Kentucky Fried Chicken" bietet nun essbaren Nagellack an
Werbegag: "Kentucky Fried Chicken" verteilt Sonnencreme mit Hähnchenduft
Tibet: Trotz Protesten wird erste Kentucky-Fried-Chicken-Filiale eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Finger Lickin´ Good": "Kentucky Fried Chicken" bietet nun essbaren Nagellack an
Werbegag: "Kentucky Fried Chicken" verteilt Sonnencreme mit Hähnchenduft
Tibet: Trotz Protesten wird erste Kentucky-Fried-Chicken-Filiale eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?