14.04.11 16:44 Uhr
 354
 

Studie: Die meisten Unternehmensgründungen durch Migranten

Laut einer Studie des Instituts für Wirtschafts- und Kulturgeographie der Leibniz Universität Hannover zusammen mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) machen sich 4,2 Prozent der Bundesbürger ohne einen Migrationshintergrund seltener selbstständig als zugewanderte Menschen.

Die Bereitschaft einen selbstständigen Berufsweg einzuschlagen ist bei Migranten wesentlich höher als bei der einheimischen Bevölkerung. Die Gründe dafür sind die geringen Chancen einen Arbeitsplatz zu bekommen oder das Umgehen der Arbeitslosigkeit.

Des weiteren sagt die Studie aus, dass einheimische Unternehmer am Anfang ihrer selbstständigen Laufbahn nur zu 50 Prozent Personal einstellen, wogegen bei Unternehmern mit Migrationshintergrund bis zu 70 Prozent an Personal eingestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Hannover, Unternehmer, Migration, Selbstständigkeit
Quelle: www.tarife-verzeichnis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 16:44 Uhr von Dommo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant. Aber wenn jemand in Berlin wohnt, dann brauch er sich so eine Studie nicht anzuschauen. Ein kleiner Abstecher nach Wedding, Neukölln oder Kreuzberg sagen mehr als 1000 Seiten Uni-Studie.
Kommentar ansehen
14.04.2011 16:48 Uhr von mcWIWI
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2011 17:09 Uhr von Really.Me
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Autohändler Dönerbuden...Import-Export...
Kommentar ansehen
14.04.2011 17:13 Uhr von Freggle82
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Und wieviele dieser Unternehmen: gehen in kurzer Zeit pleite (oder werden geschlossen, z.B. durch Lebensmittelkontrolle) und eröffnen gleich am nächsten Tag wieder? Nur, dass dann wahrscheinlich der Bruder, die Schwester, die Mutter,... das Unternehmen am Papier führt?
Kommentar ansehen
14.04.2011 17:21 Uhr von Aweed
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
die meisten: dieser "unternhemen" sind wie Really.Me schon sagt auto verkäufer, dönerbuden, gold an und verkauf geschäfte.... und liegen aber mestens in gebieten wo nur migranten wohnen und selbst wenn nicht gehen dort fast nur migranten zum einkauf hin
Kommentar ansehen
14.04.2011 17:57 Uhr von artefaktum
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Ist Gastronomie ein Wirtschaftszweig zweiter Klasse oder wie?

Zudem wird hier so getan, als ob keine Deutschen in Dönerläden gehen würden.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
14.04.2011 19:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Bei manchen Leuten bekommt man den Eindruck, dass sie immer ein Haar an der Suppe finden werden, sobald es in irgendeiner Form um Migranten geht.
Kommentar ansehen
14.04.2011 19:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Es machen sich 4,2% der Bundesbürger ohne Migrationshintergrund in den letzten 3,5 Jahre selbständig oder sind gerade dabei, während es bei Migranten ~7% sind, wobei diese Zahl ein Konfidenzintervall von 5,7 bis 8,5% hat.

Ca. 22% der Migranten gründen ein Unternehmen mit einem Exportanteil von mind. 25%, bei Nicht-Migranten sind das nur 13% -> Import-Export-Geschäfte.

Nicht-Migranten gründen mehr Unternehmen mit Dienstleistungen für Unternehmen während Migranten eher Unternehmen mit Dienstleistungen für Menschen gründen -> Gastonomie.

All diese Ergebnisse beruhen auf Befragungen, nicht auf harten Fakten. Basis waren Interviews mit über 10.000 Nicht-Migranten und knapp 1.700 mit Migranten.


"...bekommt man den Eindruck, dass sie immer ein Haar an der Suppe finden werden..."

Naja, wenn es eines gibt....

Was leider aus dieser Befragung nicht hervorgeht, ist wie lange die Unternehmen bestehen bleiben und wieviel Umsatz dort gemacht wird.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?