14.04.11 16:12 Uhr
 202
 

Greenpeace: Fahrplan zum Energiewandel

Mit dem Fahrplan berechnet Greenpeace einen Ausstieg aus der Atomkraft bis 2015 und einen Ausstieg aus der sehr umweltschädlichen Kohlenenergie bis 2040.

Der Ausstieg aus der Atom- wie auch der Kohlenenergie würde nicht nur auf die Umwelt äußerst positive Auswirkungen haben, auch die beachtliche Summe der Brennstoffkosten könnte somit eingespart werden.

Um einen Ausstieg aus der Atomenergie bis 2015 realisieren zu können, wären bis dahin 16 Erdgaskraftwerke nötig. Ein Teil der Kraftwerke seien bereits im Bau. Auch der Ausstieg aus der Kohlenenergie ist greifbar nahe, wenn bis 2020 die erneuerbaren Energien um 40 Prozent erhöht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Energie, Atom, Greenpeace, Ausstieg, Wende, Kohle, Fahrplan
Quelle: www.tarife-verzeichnis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 16:12 Uhr von Dommo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir werden sehen, was passiert. Und ob der Fahrplan so auch funktioniert. hier ist der Link zum Greenpeace-Fahrplan: http://issuu.com/...
Kommentar ansehen
14.04.2011 16:54 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erdgas??? Erdgaskraftwerke in großen Mengen als Ersatz?
Ehm, kein Kurzzeitgedächtnis?
Der großteil unseres Erdgases kommt aus Russland mit einem Transfer durch manchmal unfreundliche Länder.
Was ist wenn jetzt jemand wieder die Pipelines schließt? Ist ja schon mehrfach vorgekommen...

Uuups, kein Strom mehr?

Tolle Idee...
Kommentar ansehen
18.04.2011 15:02 Uhr von Trekki1990
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja lol? "... einen Ausstieg aus der Atomkraft bis 2015 und einen Ausstieg aus der sehr umweltschädlichen Kohlenenergie bis 2040."

Ahja und Kohlenergie ist "SEHR" umweltschädlich und Atomkraft so überhaupt nich wa? ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?