14.04.11 15:47 Uhr
 408
 

Schwellenländer wollen Dollar-Dominanz beenden

Die aufstrebenden Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika - kurz BRICS - haben genug vom US-Dollar und haben daher nun untereinander Verträge abgeschlossen, die die Kreditvergabe in den einzelnen Landeswährungen regelt. Damit wird der Dollar umgangen.

Diese Tat verleiht der Forderung der Schwellenländer Ausdruck, das System der Reservewährungen auszubauen. Gründe dafür sind die Finanzkrise und die Probleme, die dadurch an den internationalen Devisenmärkten entstanden.

Zudem führen die massiven Auslandsschulden der USA zu Zweifeln an der Stabilität des US-Dollars. Die BRICS, die zusammen zwanzig Prozent der Weltwirtschaftsleistung erbringen, haben damit ihren eigenen Kurs eingeschlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Politik, Wirtschaft, Dollar, Währung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 15:47 Uhr von KingPR
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Durchaus vernünftig wenn man die 0% - Politik der FED bedenkt. Es ist einfach unsinnig anzunehmen, dass der US-Dollar stabil bleibt. Ein schwächerer US-Dollar würde aber zu Problemen im Außenhandel führen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?