14.04.11 15:19 Uhr
 131
 

Bundesregierung erhöht Wachstumsprognose 2011 auf 2,6 Prozent

Die Bundesregierung hebt ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum an. Sie erwartet für dieses Jahr eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 2,6 Prozent.

Zudem werde es im nächsten Jahr einen Beschäftigungsrekord von 41,1 Millionen Erwerbstätigen geben.

Als Risiken bezeichnete Brüderle die hohen Rohstoffpreise, die Katastrophe in Japan und die noch nicht ausgestandene Schuldenkrise im Euroraum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: floza
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundesregierung, Rohstoff, Bruttoinlandsprodukt, Wachstumsprognose
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Experten kritisieren Reformvorschläge von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz
Donald Trump wird für neuen US-Sicherheitsberater auch von Kritikern gelobt
"Unicef"-Bericht: 1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ilkay Gündogan hakt Saison nach Kreuzbandriss ab
Ungarische Lebensmittelbehörde beklagt schlechtere Produkte als in Österreich
Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?