14.04.11 15:01 Uhr
 243
 

Hohe Haftstrafen für Fußball-Wettbetrüger

Das Bochumer Landgericht hat heute die Urteile gegen drei Mitglieder der Wettmafia ausgesprochen. Die Verurteilten sollen Fußballspiele von der A-Jugend bis zur Europa League manipuliert haben.

Der Wettbüro-Betreiber Stevan R. wurde zu einer Haftstrafe von drei Jahren und elf Monaten verurteilt, Nürettin G., ebenfalls Wettbüro-Betreiber, bekam drei Jahre Haft und der Glücksspieler Tuna A. muss drei Jahre und neun Monate in Haft. Sie sollen Fußballer mit Geld bezahlt haben, damit diese Spiele manipulieren.

Die Angeklagten hatten Kontakt zu Fußballspielern, welche sie anfangs als Kunden kennenlernten. "Aus diesen Kontakten erwuchsen später auch manipulative Beziehungen", so der Richter Schwadrat. Ob jedoch tatsächlich bewusste Manipulationen von den bezahlten Spielern stattfand, ist unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Visix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Gericht, Urteil, Betrug, Wettskandal, Wettbetrug
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 15:01 Uhr von Visix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Berechtigte Haftstrafen. Sowas hat mit Fußball nichts zu tun und gehört da nicht hin.
Wetten ist okay, aber Spiele manipulieren und Spieler bezahlen - das gehört bestraft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?