14.04.11 14:04 Uhr
 1.656
 

Wiedervereinigungsdenkmal: Riesige goldene Wippe für zehn Millionen Euro

In Berlin soll demnächst ein Denkmal an die Deutsche Wiedervereinigung erinnern. Das Kunstwerk stellt eine riesige goldfarbene Wippe dar, die zehn Millionen Euro kosten wird.

Nach jahrelangem Streit um die passende Erinnerungsform hat man sich nun für das Werk "Bürger in Bewegung" der Stuttgarter Architekten Milla und Partner und der Berliner Künstlerin Sasha Waltz entschieden.

Das besondere an dem begehbaren Denkmal ist, dass es tatsächlich wie eine Wippe funktioniert und schaukelt, wenn sich genügend Menschen an einem Ende versammeln. Statt "Wir sind das Volk" sind die Worte "Wir sind ein Volk" eingeprägt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Denkmal, Architekt, Wiedervereinigung, Wippe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 14:33 Uhr von HateDept
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
News teilweise falsch wiedergegeben: Die Einprägung lautet "Wir sind das Volk.Wir sind ein Volk.".

Nun versucht man die sogenannte "Wiedervereinigung" mittels eines sogenannten Kunstwerks zu manifestieren. Dabei fand 1990 lediglich ein Anschluss der DDR an die BRD statt - vereinigt wurde gar nix.

"Wir sind das Volk." war eine Anspielung auf Mitspracherecht/Bevormundung und Veränderungswillen in der damaligen DDR. Das kann man auch heutzutage natürlich immer noch nicht so stehen lassen, wesshalb die FDP damals noch den Slogan "Wir sind ein Volk." auf die Montagsdemos exportierte.
Wir sind natürlich ein Volk - wußte gar nicht, dass man dies extra erwähnen müsste. Allerdings entkräftet der 2. Slogan den 1. in der Bedeutungstiefe.
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:36 Uhr von mrshumway
 
+20 | -14
 
ANZEIGEN
ich brauche diese Denkmal nicht: denn mein persönliches MAHNmal sehe ich monatlich: auf meiner Gehaltsabrechnung, deklariert als Solidaritätszuschlag.
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:53 Uhr von vorhaengeschloss
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
@mrshumway: Stimmt, und den bezahlt NUR IHR an uns arme, arme Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Euch gebührt ebenfalls ein Mahnmal...
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:20 Uhr von custodios.vigilantes
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
da wir ja sparen müssen: sind schlappe 10 Millionen in derartigen Klimbim gut angelegt 8-/
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:25 Uhr von mrshumway
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@vorhaengeschloss: Zitier mir bitte nur einen Satz, ach was sag ich, Silbe oder Wort, mit dem ich in meinem Posting Ostdeutsche angegriffen habe. Ich bin mir sicher, daß man in Deinem Posting eher einen, wenn auch ironischen, Bezug zu Regionen und Menschen die dort leben, findet.
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:56 Uhr von Guybrush-Threepwood
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Soli hat schon lange nichts mehr mit der Wiedervereinigung zu tun, es ist einfach eine einfache Variante die Steuern zu erhöhen unter Vortäuschung eines edlen Zwecks...

In Zeiten, in denen fast ausschließlich nur noch mit Milliarden gerechnet wird, empfinde ich die 10-Millionen schon fast als lächerlich, da hätte man durchaus etwas prunkvolleres, übertriebeneres und nutzloseres ausfindig machen können...!
Kommentar ansehen
14.04.2011 16:15 Uhr von maki
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Was fürn Scheiss... *lol*: Kohlkopfs Eierschaukel?
Kommentar ansehen
14.04.2011 17:35 Uhr von Biliner
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das wir: geschröpft werden, unter dem Deckmantel der Wiedervereinigung, sollte wohl jedem klar sein. Daher fordere ich eine Denkmal in Form eines Fasses ohne Boden
Kommentar ansehen
14.04.2011 18:06 Uhr von sicness66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Schaukel Jawohl: Ach und begehbar ist sie auch noch ? Herrlich, wird keine zwei Wochen dauern, dann kommt das Ordnungsamt und befindet die Wippe als zu gefährlich und sie darf nicht mehr betreten werden...

Aber viel schöner wäre doch ein Kohl-Denkmal gewesen, quasi eine Birne im Sumpf.
Kommentar ansehen
14.04.2011 19:33 Uhr von Alh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vollschuß! Wir müssen auf die Straße und gegen solchen Schwachsinn demonstrieren.
Kommentar ansehen
14.04.2011 22:09 Uhr von there4you
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
brauche ich nicht ich sehe jeden Monat auf meiner Gehaltsabrechnung den ``Solidaritätszuschlag``
Kommentar ansehen
14.04.2011 22:18 Uhr von Afkpu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdigerweise: waren die anderen Vorschläge noch unpassender.. unser Dozent im hdg war ebenfalls im Entscheidungsgremium und hat uns mit Informationen gefüttert.. die wenigsten Denkmäler hätte ich als solche erkannt... aber nunja wir haben eben keine einheitliche Denkmalkultur mehr. Das kann man nun sehen wie man will.

Meiner Meinung nach hätte man einfach die Ludwig I Statue wieder aufstellen, besonders wenn man das Schloss wieder aufbaut. Denn dieses "Ding" passt weniger in das Umfeld...
Kommentar ansehen
14.04.2011 22:32 Uhr von Boron2011
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Soso wir sind ein Volk. Waaahnsinn ...

1.) Im GG sind immer noch Besatzer-Paragraphen vorhanden und es gibt immer noch Militärbasen der Amis in Deutschland. Wir sind nach gut 70 Jahren immer noch ein besetztes Land, wer dies nicht glaubt sollte sich unser aktuelles GG mal gründlich durchlesen.

2.) Gut dass ein Großteil der Deutschen die Mogelpackung "Wiedervereinigung" geschluckt hat. Ostdeutschland ist endlich wieder ein Teil von uns ... dumm nur dass dieses Ostdeutschland das damalige Mitteldeutschland war und das echte Ostdeutschland immer noch in Polen liegt. Wer dies nicht wusste -> http://doc01.50g.com/...
Na, fehlt da nicht etwas???

Ich habe hier bewusst nur 2 Kritikpunkte aus einer endlosen Liste von Verbrechen an der Deutschen Bevölkerung aufgelistet. Die Wiedervereinigung ist und war eine politische Mogelpackung, und dieses Denkmal mit dieser tollen Inschrift können sich die Politiker dort hinschieben wo die Sonne niemals scheint.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
14.04.2011 22:34 Uhr von astarixe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Wir sind ein Volk": Angesichts der enormen gesellschaftlichen Spaltung halte ich das für ein Gerücht. Falls Deutschland so weitermacht, wird es irgendwann zerfallen - in Süd, Ost und Nordwest.
Kommentar ansehen
15.04.2011 16:34 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt kann man nach Berlin fahren: und sich selber verschaukeln.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?