14.04.11 13:57 Uhr
 9.356
 

Dank EU: Tempolimit auf deutschen Autobahnen könnte kommen

Wie die liberalen Waffengesetze in den Vereinigten Staaten ist das Fehlen eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen ein kulturelles Erbe unserer Geschichte. Doch damit könnte es dank der Europäischen Union bald vorbei sein.

Spätestens bis 2020 wird es nach Einschätzung von Experten so weit sein, dass die Europäische Union die Verkehrsgesetze Europaweit anpasst - dann wäre auch in Deutschland ein generelles Tempolimit für die Autobahnen angesagt.

Bereits jetzt haben einige Bundesländer Schlussfolgerungen aus den Unfallstatistiken gezogen. So gilt auf der A24 zwischen dem Berliner Ring und dem Kreuz Wittstock/Dosse inzwischen generell Tempo 130 - die Zahl der Unfälle reduzierte sich seitdem um zwei Drittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall, EU, Autobahn, Tempolimit
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 13:57 Uhr von KingPR
 
+43 | -9
 
ANZEIGEN
Das wird auch zahlreiche Touristen hart treffen. Viele reiche Ausländer kommen jedes Jahr nach Deutschland, um ein wenig Autobahnraser zu spielen. Damit wird dann wohl Schluss sein.
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:21 Uhr von tobe2006
 
+99 | -53
 
ANZEIGEN
"...Doch damit könnte es dank der Europäischen Union bald vorbei sein. "

dank der scheiß eu!!

was soll der kack??? was soll das bewirken???

1. weder weniger co2 ausstoß
2. weder weniger umfälle!!!
3. größte schwachsinn überhaupt!!


warum werden überhaupt autos gebaut die 200 fahren wenn man dann sowieso nurnoch 120/130 fahren darf??

am arsch ey



jeder der das will hat sich nie wirklich mit dem thema beschäftigt! sonst würd man auch nich behaupten das würd irgendwas bringen!!! wo passieren denn die meisten umfälle? wie schnell fahren die meisten etc.!!
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:47 Uhr von Nobody-66
 
+68 | -10
 
ANZEIGEN
ich habe nix gegen ein tempolimit: von 400 km/h *g*

tempolimit ist nur zu stoßzeiten sinnvoll, wenn man aber nahezu alleine auf der bahn ist, meist überflüssig.
aber das kostet ja geld ( beschilderung ändern ), darum geht man ja lieber den einfachen weg des generellen limits *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:48 Uhr von ae2006
 
+75 | -11
 
ANZEIGEN
diesem einen Fall ist es ausnahmsweise vielleicht mal ganz gut das wir eine große Lobby haben. Ich bin mir ziemlich sicher das die Herren bei BMW, Mercedes, Audi und wohl auch VW nicht begeistert sind, High-Speed Limousinen sind deren Spezialgebiet! Wo sollte man die dann noch fahren?

Die Autobahn ist ein Kulturgut das unbedingt erhalten werden muss, dafür sollte man das möglichste tun. Ein Tempolimit ist vollkommen nutzlos, Deutschland ist weltweit ein Land mit einer der geringsten Anzahl an Verkehrstoten und trotzdem das letzte ohne Tempolimit.
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:52 Uhr von Nobody-66
 
+17 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:53 Uhr von FraggOff
 
+24 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:53 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+45 | -11
 
ANZEIGEN
dann wehren wir uns halt: ich versteh eh nicht das alle immer so leicht alles hinehmen.

es wäre ein leichtes Spiel mal ganze Städte, Autobahnen lahm zu legen, als Protest.

einfach alle gemeinsam mit dem Auto demonstrieren.

wenn man das mit 1000 Mann macht kannste fast alles lahm legen und Abschlepper parkt man einfach mit zu :D

Autobahnen wären schon mit 3 Autos dicht. also gezielt könnte man ganz leicht viel lahm legen.

oder man macht halt Brüssel mal dicht :D

nur weiß leider nicht wie ich sowas aufbauen soll -.-

wenn jemand website bauen kann oder so mal melden


Wir sind das Volk!!!
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:54 Uhr von Baran
 
+19 | -14
 
ANZEIGEN
Haha die deutschen sind ein: geduldiges Volk. Die EU vernichtet die Deutsche kultur, sie vernichtet Arbeitsplätze, wann wird es so weit sein die EU zu verlassen, und eine Wirtschaftsgemeinschaft zu werden und diese nutzlosen gesetze anderer kulturen zu annulieren. Wir müssen uns anpassen, seit froh bald seit ihr noch länger von zuhause weg wenn mir morgens arbeiten und dann eine 5 stunden siesta halten müssen, sonntagsarbeiten, in gurken rumfahren mit tempo 90....
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:55 Uhr von bono2k1
 
+21 | -30
 
ANZEIGEN
Na wenn Denker Tobe sich hier ins Forum übergibt Kannst Du dich auch normal artikulieren oder bist Du echt der tumbe Honk den Du hier dauernd raushängen lässt?

"eder der das will hat sich nie wirklich mit dem thema beschäftigt!"

Soso...

"sonst würd man auch nich behaupten das würd irgendwas bringen!!!"

Unfallrate um 66% gesenkt - ist Dir das zu wenig?

"wo passieren denn die meisten umfälle? wie schnell fahren die meisten etc"

Ich denke Du spielst darauf an dass es auf Autobahnen eigentlich nicht soviele Unfälle wie auf Land- oder Bundestrassen gibt. Gut, dann muss man auch hier schauen wie man dem entgegenwirkt. Habe nichts dagegen wenn sich ein armer Irrer zu Tode rast - aber er soll sich bitte alleine um den Baum wickeln und nicht (wie so oft) Unschuldige in Gefahr bringen.

Liest man sich deine Kommentare durch kann man sich nicht des Eindrucks erwehren Du seist, sagen wir es freundlich, eher unterdurchschnittlich gebildet.

"am arsch ey" - Kannst Du kein Deutsch? Wieso nur immer diese Gossen-Terminologie? So reden vielleicht die Leute an deiner Bushaltestelle - aber wenn man Dich ernstnehmen soll, versuch es mal etwas weniger prollig.

Bist wohl ein "sportlicher" Fahrer *lol* - obgleich ich ja nicht glaube dass sowas wie Du überhaupt die Reife besitzt ein Auto zu führen...
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:01 Uhr von machi
 
+21 | -29
 
ANZEIGEN
aha? 1. Weniger CO2 Ausstoß weil niedrigere Drehzahl und so
2. Prescht keiner mehr mit 190 auf der linken Spur, Fahrer auf der mittleren und rechten achten nämlich verdammt selten darauf ob links jemand fährt und wieviel Geschwindigkeitsüberschuss er hat, ob er bremsen muss evtl Vollbremsung interessiert sie noch weniger => weniger Unfälle, auch wenn der Schnellfahrer da nicht unbedingt der Verursacher sein muss.

Also 2 gute Gründe.
Warum werden Autos gebaut die 200 fahren?
Warum werden Hummer gebaut obwohl sie 20l/100km schlucken? Weils irgendjemand kauft!

3 Ausrufezeichen hinter jedem Satz machen deinen Blödsinn auch nicht besser

Oh, als ich auf Kommentar abgeben klickte war ich noch #2 ...
Mein Kommentar bezieht sich natürlich auf Tobe, wie könnts anders sein.


[ nachträglich editiert von machi ]
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:06 Uhr von Nobody-66
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
glaube keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
klar, kann man an manchen stellen mit einem tempolimit die unfallzahlen senken.
aber man kann sie auch hochtreiben mit einem limit.

auch muss man mal die ursachen sehen, wieso unfälle auf autobahnen passieren. stichworte mangelnder abstand und leute, die einfach links rüber ziehen sind doch hauptgrund. die geschwindigkeit verstärkt dann nur den ausgang des unfalles.

PS: schneller fahren (als erlaubt) kann jeder, aber schnell fahren die wenigsten!
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:15 Uhr von anderschd
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Also ich: kann nichts am Tempolimit finden. Wenn frei ist, blase ich gern auch mal 200. Warum auch nicht?
Geht sowieso nicht mehr so oft.
Um der Statistik zu glauben, sollte man die Ursache der Unfälle kennen, und ob deren Abnahme direkt mit dem Limit zusammen hängen. Wenn ein Crash passiert weil einer meint er muss nach Links ziehen ohne guggen ist es natürlich schon ein Unterschied, ob der links Fahrende 220 oder 130 fährt. Aber es ist eben nicht der freien Bahn an zuhängen.

wie Nobody-66 schon schneller schrieb

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:32 Uhr von Noobinator
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Idioten! Es sollte wie hier auch schon gesagt wurde individuell entschieden werden ;)

Auf einigen Autobahnen gibt es bereits digitale, steuerbare Anzeigetafeln auf dennen das Tempolimit je nach Bedarf angepasst werden kann. Sowas bräuchte man einfach überall ;) - Finanziert durch die hoffentlich bald kommende PKW-Maut für PKWs mit "Nicht-Deutschem-Kennzeichen" sehe ich kein Problem mehr.

Ein allgemeines Limit ist einfach nur noch hirnrissig, egal ob das Limit jetzt 120, 130 oder 200 ist.


Außer einer Dämpfung der Automobilwirtschaft gibt es hier keinerlei positiven Aspekte.

Unfallquote etc. würde ja durch die digitalen auf die jeweilige Situation zugeschneiderten Tempolimite (oder heißt es Limits?) gesenkt werden.


Aber den EU-Heinis fällt ja nur noch Scheisse ein!
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:45 Uhr von weg_isser
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Die meisten Unfälle auf der BAB passieren doch nur wegen Unaufmerksamkeit beim Spurwechsel, Nichteinhaltung des Rechtsfahrgebotes und Alkohol am Steuer.



Mal abgsehen davon, sind wir im internationalen Vergleich ziemlich gute Fahrer.

http://www.focus.de/...

http://www.rp-online.de/...

http://www.auto-motor-und-sport.de/...
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:48 Uhr von jpanse
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN