14.04.11 12:30 Uhr
 3.503
 

Bewusste Täuschung: TV-Finanzexperte Markus Frick kommt mit Bewährungsstrafe davon

Markus Frick gehört zu den schillerndsten und zugleich auch zu den umstrittensten deutschen Börsenfiguren. Mit seinen Anlagetipps soll er tausenden Anlegern geschadet haben. Jetzt wurde er erstmals verurteilt, aber nur auf Bewährung.

Frick zählte einst zu den einflussreichsten Börsentippgebern Deutschlands. Er trat in Seminaren auf, betreute einen Newsletter und schrieb einen Börsenbrief. Mehr als 20.000 Anleger sollen seinen Tipps gefolgt sein und in über 760 Millionen Aktien investiert haben.

Die Staatsanwaltschaft klagte ihn im Jahr 2009 wegen Marktmanipulation an. Nach Angaben von Fricks Anwalt wurden bislang mit 867 Anlegern Vergleiche geschlossen und als "Ausgleich für deren Kursverluste" 4,6 Millionen Euro gezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: floza
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urteil, Bewährung, Täuschung, Finanzexperte, Markus Frick
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 12:36 Uhr von artefaktum
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Schon erstaunlich da werden 20.000(!) Menschen um einige Millionen betrogen, und dafür gibt´s lediglich eine Bewährungsstrafe.
Kommentar ansehen
14.04.2011 12:56 Uhr von berndole
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
kubaseoträume sind das nicht: den sollte man lieber nicht hinhin schicken http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
14.04.2011 13:45 Uhr von Ausland
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
das passiert doch dauernd! ganz oft werden von grossen Investmentbanken etc Aktien zum Kauf empfohlen, damit die Banken selbst die Aktien loswerden können, weil sie wissen/ahnen, dass der Kurs der Aktien bald abstürzen wird.

Natürlich ist es ungerecht, dass jemand der einen Millionenschaden verursacht, nur Bewährung bekommt, wenn jemand, der ein Auto klaut ins Gefängnis geht...

Aber wann war unsere Welt schon mal gerecht *grins*
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:24 Uhr von Copykill*
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Gier: trifft eben nicht nur die Banker sondern auch die kleinen,
die Ihr Geld gespart haben, und die meinten es auf "Wundersame Weise" vermehren zu können.

Alle Frick Lemminge in Reihe und dann noch mal richtig schön
eine Links und Rechts um die Ohren gehauen.

Denn in dem Fall darf man sagen, betrügen lässt sich nur der, der sich auch betrügen lassen will.
Bei denen die Gier den Verstand aufgefressen hat.
Kommentar ansehen
14.04.2011 16:30 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Sehnsucht...::: schnell Geld zu verdienen treibt manche Menschen zu unüberlegten Geldgeschäfte. Ntürlich kann man ssagen, die sind selbst schuld, dass sie ihm ihr Vertrauen gechenkt haben. Ich würde aber, als vorsichter Mensch immer nocdh einen 2. Berater aufsuchen.

Ein Kumpel von mir hat auch nicht auf mich gehört und hat über Internet sspekuliert. Dabei anfänglich sehr große Gewinne eingefahren, bis die Ganoven ihn breit geschlagen hätten mehr zu investieren, da das Geschäft ja gut laufen würde- Das Ende von dem Lied war, dass er jetzt genauo viel hat, als am Anfang.
Kommentar ansehen
14.04.2011 19:26 Uhr von farm666
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der typ: hätte nicht verurteilt werden sollen den die anleger sind selber schuld, ganz einfach.
Kommentar ansehen
14.04.2011 19:38 Uhr von farm666
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Außerdem: gibt es täglich bewusste täuschung im fernsehen!
Kommentar ansehen
14.04.2011 21:40 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@globi123: Lies doch bitte mal die News damit du verstehst, worum es hier eigentlich geht (das ist allerdings auch in der Quelle besser zu verstehen).
Kommentar ansehen
14.04.2011 22:04 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: "Habe ich gelesen: Er hat selbst gehaltene Aktien empfohlen, die er wahrscheinlich als unterbewertet angesehen hat und dann war auf einmal eine Nachfrage da, wo der Preis drastisch angezogen hat. Dann hat er gewartet, bis der Kurs explodiert ist und auf dem Zenit seine Aktien abgestoßen und nach einigen Tagen fielen die Kurse wieder auf den alten Wert herab!"

Okay, in deinem ersten Posting klang das noch so als würdest du denken er wäre verurteilt worden, weil er schlechte Anlagetipps gab.

Wie man so jemamdem blind hinterherlaufen kann ist mir auch ein Rätsel:

http://ecx.images-amazon.com/...

Macht die Sache in meinen Augen aber auch nicht besser.
Kommentar ansehen
14.04.2011 23:38 Uhr von Hartz IV
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In USA hätte der Typ 20 Jahre Haft bekommen, in Deutschland geht er nicht einmal für einen Tag in den Knast. Bereut hat er übrigens auch nicht.
Kommentar ansehen
14.04.2011 23:40 Uhr von Hartz IV
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
artefaktum: "Wie man so jemamdem blind hinterherlaufen kann ist mir auch ein Rätsel"

Schon mal bei der Sparkasse eine Vermögensberatung gemacht?
Die Branche ist doch voller Kerle wie er. Er war ja auch jahrelang der Musterknabe der Branche und ist es immer noch.
Kommentar ansehen
15.04.2011 00:09 Uhr von gehrdinoh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja, wenn das alles so leicht an der Börse wär, dann wär ich schon längst reich... gibt aber genug naive Menschen die glauben, dass Geld vom Himmel fällt.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?