14.04.11 12:02 Uhr
 268
 

Schloss Hundisburg: Rekonstruktionen der Deckengemälde wurden fertiggestellt

Das in der Nähe von Haldensleben (Sachsen-Anhalt) gelegene Schloss Hundisburg hat eine neu rekonstruierte Decke im Hauptsaal. Die Deckengemälde in der Stuckdecke wurden vom Künstler Christoph Wetzel durchgeführt.

Christoph Wetzel arbeitete damals auch an der Neugestaltung der Kuppel der Frauenkirche in Dresden mit. Für die Rekonstruktion der Bilder im Schloss Hundisburg wurden Fotos aus den 30er-Jahren als Vorlage genutzt.

Schloss Hundisburg wurde 1945 bei einem schweren Brand zerstört. Seit 1990 werden das Schloss sowie auch die Parkanlagen neu aufgebaut. Die Haupträume des Schlosses werden seit 1999 rekonstruiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gemälde, Schloss, Decke, Malerei, Rekonstruktion, Stuck
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?