14.04.11 12:02 Uhr
 266
 

Schloss Hundisburg: Rekonstruktionen der Deckengemälde wurden fertiggestellt

Das in der Nähe von Haldensleben (Sachsen-Anhalt) gelegene Schloss Hundisburg hat eine neu rekonstruierte Decke im Hauptsaal. Die Deckengemälde in der Stuckdecke wurden vom Künstler Christoph Wetzel durchgeführt.

Christoph Wetzel arbeitete damals auch an der Neugestaltung der Kuppel der Frauenkirche in Dresden mit. Für die Rekonstruktion der Bilder im Schloss Hundisburg wurden Fotos aus den 30er-Jahren als Vorlage genutzt.

Schloss Hundisburg wurde 1945 bei einem schweren Brand zerstört. Seit 1990 werden das Schloss sowie auch die Parkanlagen neu aufgebaut. Die Haupträume des Schlosses werden seit 1999 rekonstruiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gemälde, Schloss, Decke, Malerei, Rekonstruktion, Stuck
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten