14.04.11 09:20 Uhr
 2.525
 

Ohne große Features - Vorab-Version von Windows 8 in Filesharing-Netzwerken

Hardwarehersteller haben eine Vorab-Version von dem neuen Betriebssystem Windows 8 erhalten. Aufgrunddessen ist es nicht verwunderlich, dass die Version 6.1.7850 des Betriebssystems nun auch in Filesharing-Netzwerken und Tauschbörsen erhältlich ist.

Allerdings sind in dieser Version kaum Neuerungen integriert. Oberflächlich erinnert sie zudem stark an Windows 7. Anfang 2012 soll Windows 8 im Handel erscheinen, im September soll eine Beta-Testausgabe veröffentlicht werden.

Windows 8 weckt bei den Marktbeobachtern große Erwartungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Version, Windows 8, Filesharing, Beta-Version
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 10:05 Uhr von tobe2006
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2011 10:18 Uhr von Giulioeb
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@tobe2006: Also mit Vista auf dem Laptop hat man schon verloren, da ist Windows 7 um Längen besser.
Kommentar ansehen
14.04.2011 10:22 Uhr von dinexr
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2011 10:43 Uhr von SniperRS
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@tobe2006: Hmmm... die grafische Oberfläche ist aber nun mal dazu gedacht, auf einfache Weise an die Einstellungen heranzukommen. Wer wirklich versiert ist, und Einstellungsänderungen skripten will, dessen Freund ist die Kommandozeile (inkl. der PowerShell). Mit den integrierten Befehlen und ein paar zusätzlichen Gratisdownloads von Microsoft lässt sich per Kommandozeile das gesamte System konfigurieren. Was stört es mich da groß, dass ich per GUI ein paar Klicks mehr machen müsste?

Zudem: Über "Alle Systemsteuerungselemente" kommt man an die klassische Systemsteuerungsansicht, und da hat man so ziemlich alles was man braucht. Und dann gibt es ja noch die Management-Konsole. Also ich finde die Administration von Windows 7 wirklich kinderleicht, um ehrlich zu sein.
Kommentar ansehen
14.04.2011 11:07 Uhr von film-meister
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
kann da nur für mich sprechen: aber noch meiner Erfahrung ist die Performance bei 7 deutlicht besser. Eine komplette Neuinstallation geht bei 7 mind. 3 mal zügiger als bei Vista und das auf meinem Medion Rechner vom Juli 2008, dem ich ausser einem 2. DVD Laufwerk keine weitere Aufrüstung gegönnt habe
Kommentar ansehen
14.04.2011 11:48 Uhr von Vasto-Lorde
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.04.2011 11:56 Uhr von spacekeks007
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja. du vergleichst vista mit windows 7...

Vista ist deutlich hardware hungriger als win 7, aber die von ms hätten es evtl mit patches oder durch nen servicepack wieder hinbiegen können aber dann wird lieber mal ne neue version auf den markt geworfen...

ich bin mal gespannt wie win 8 wird, hoffe die vergeigen es nicht und es wird besser.

und wem der win 7 look nicht gefällt schaltet es ab auf win 7 standart oder auf den win 98 style graue leisten auf blauen hintergrund...

oder holt sich gleich nen gute linux distribution (ubuntu10.10) läuft 1a und ideal zum surfen und arbeiten und es ist gratis
Kommentar ansehen
14.04.2011 13:50 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vista vs. Win7: "Vista ist deutlich hardware hungriger als win 7, aber die von ms hätten es evtl mit patches oder durch nen servicepack wieder hinbiegen können [...]"

Haben sie sogar: http://windowssecrets.com/...

Also nochmal - was ist an W7 großartig besser, als an Vista?
...Obs darauf mal neben den ganzen - auch ne Antwort gibt?

@SniperRS

Dass die Oberfläche dazu gedacht ist, ist klar. Man kommt auch schnell und leicht an die Einstellungen. Aber wenn man etwas speziellere Einstellungen vornehmen will/muss, freut man sich nicht mehr über die ach so tolle Nutzerfreundlichkeit. Das war unter XP noch deutlich besser geregelt. Und für ne Kleinigkeit gleich die PowerShell auszupacken ist auch vollkommen übertrieben. Das klingt mehr so wie "Wer mehr will als ich, ist sowieso nurn Hardcore-Nerd und CLI-Fetischist".
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:22 Uhr von buzzensteiner2008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dinexr: Was KONKRET an Win7 besser ist als an einem gepatchten Vista, kann ich dir so nicht sagen: Ich merke lediglich, daß bei uns in der Firma TÄGLICH Kunden kommen, bei denen Vista probleme macht... und kaum sind die auf 7 umgestellt, kommen se so schnell nicht wieder...

Ist bei Vista eigentlich noch dieses unsägliche DRM Management drin, oder hat MS das rausgepatcht ? Ich hab nicht viel erfahrung mit Vista, ich hab damals noch vor SP1 zurück auf XP gewechselt und dann später sofort hoch auf 7....

Wie stiefmütterlich aber selbst MS vista behandelt hat und noch immer behandelt, zeigt aber schon, was MS selbst davon hält...

Ich kann nur feststellen, daß Win7 bei weitem nicht so "wählerisch" ist was die Hardware angeht, und bei 2 mit gleicher Hardware ausgestatteten Kisten WESENTLICH performanter und stabiler läuft...

hier noch was zur Performance:
http://www.tomshardware.de/...
Kommentar ansehen
14.04.2011 14:42 Uhr von BalloS
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Linux ??? Wo sind die Linux-Festischisten, aus deren Sicht jede Windows-Version fürn Müll ist ???


btw. Win7 ist um Längen besser, als Vista.
- Bedienung
- Hardwarelast
- Stabilität
- Design
Kommentar ansehen
14.04.2011 20:56 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Linux! @Ballos - bitte:

Windows ist doof :)
Kommentar ansehen
15.04.2011 07:39 Uhr von SniperRS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dinexr: Ganz sicher nicht. Ich selbst nutze ja gerne Shellscripts unter Windows, um wiederkehrende Aufgaben mit einem Kommando, einem Klick oder ganz und gar automatisiert (d.h. per Taskplaner) zu starten. Ich finde das dann sogar komfortabler, als selbige Aufgaben per GUI zu erledigen. Und da macht es für mich wenig Unterschied ob XP oder Windows 7. Wenn ich z.B. zum Zwecke eines Mediaservers meine virtuellen Disks mounte, den Inhalt aller Disks in ein Verzeichnis verlinke (via Junctions und Symlinks) und auf dieses dann gleich noch per Netzwerkfreigabe zugreifen möchte, dann mache ich das sicher nicht per Hand - da würde ich ja ewig brauchen! ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?