14.04.11 06:04 Uhr
 197
 

ESO veröffentlicht neue Aufnahme der Sternentstehungsregion NGC 3582

Die Europäische Südsternwarte (ESO) hat eine neue Aufnahme der Sternentstehungsregion NGC 3582 veröffentlicht. Das Bild ist ein Falschfarbenkomposit, für das Daten des Wide Field Imagers am MPG/ESO 2,2-Meter-Telescope (La Silla Observatorium, Chile) und dem Digitized Sky Survey verwendet wurden.

NGC 3582 gehört zu der ausgedehnten Sternentstehungsregion RCW 57 und befindet sich in der Milchstraße in Richtung des Sternbildes Carina (Kiel des Schiffs). Man erkennt leuchtende Bögen aus Gas, die nach Meinung der Astronomen bei Supernova-Explosionen von den sterbenden Sternen fortgeschleudert wurden.

Die energiereiche ultraviolette Strahlung vieler neu geborener Sterne trifft auf diese abgestoßenen Strukturen und bringt sie zum Leuchten. Das Bild nahm am Astrofotografie-Wettbewerb "Hidden Treasures 2010" teil, womit der Einsender Joe DePasquale aus den USA den zehnten Platz erringen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Wettbewerb, Aufnahme, ESO
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2011 06:04 Uhr von alphanova
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sternentstehungsregionen gehören zu den dynamischsten Strukturen, die man im Universum beobachten kann. Die ESO stellt das mit jeder Bildveröffentlichung solch einer Region aufs Neue unter Beweis.
Kommentar ansehen
14.04.2011 10:14 Uhr von Leviathan09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie: gehören auch zu den schönsten Objekten im Universum, meiner Meinung nach!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Historiker: Die EU könnte auseineinderfliegen wie Ex-Jugoslawien
Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?