13.04.11 22:03 Uhr
 2.322
 

USA: Neue politische Korrektheit - Ostereier heißen ab jetzt Frühlingskugeln

Ein neuer Fall von politischer Korrektheit, den man als durchaus lächerlich bezeichnen kann, hat sich an einer öffentlichen Schule in Seattle in den USA zugetragen. Dort dürfen Ostereier nicht mehr als solche bezeichnet werden, die politisch korrekte Bezeichnung lautet "Frühlingskugeln".

Die bisherige Bezeichnung - so die Anweisung an eine Schülerin der Schule - sei künftig durch den Begriff "Frühlingskugeln" zu ersetzen, damit niemand in seinen Gefühlen verletzt werden könne. Eine Schülerin, die Ostereier mit in die Schule gebracht hatte, wurde deswegen getadelt.

Seattle ist jedoch nicht der einzige Ort in den Vereinigten Staaten, in der es zu politisch "korrekten" sprachlichen Anpassungen traditioneller Begriffe kommt. Das fröhliche alljährliche Osterei-Suchen heißt im US-Bundesstaat New Jersey seit neuestem "Frühlingsfest mit Hase".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nullachtfuffzehn
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Kugel, Frühling, Ostern, Korrektheit
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 22:03 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Gesellschaft, die ihre Traditionen und Werte verleugnet bzw.. umbenennt, um etwaige Befindlichkeiten von Minderheiten zu berücksichtigen, hat keinerlei Zukunft...
Kommentar ansehen
13.04.2011 22:18 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Und vorallem Welche Minderheiten?
Meinen die das man die Ostereier mit den männlichen Geschlechtsorgane in Verbindung bringt?

Die Spinnen doch die Röm...Ammis
Kommentar ansehen
13.04.2011 22:23 Uhr von poseidon17
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Benennt mal bitte schnellstens eure Oster-Rallye in "Frühlingsfest mit Hase-Rallye" um.

So langsam kann man das alles nicht mehr glauben.
Kommentar ansehen
13.04.2011 22:24 Uhr von ClubMenthol
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Wie in der DDR: In der ehemaligen DDR gab es auch solche sachen, wie Jahresendfiguren, statt Weihnachtsengeln...
Kommentar ansehen
13.04.2011 22:33 Uhr von Leviathan09
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
DDR oder das berühmte "Winkelement"
Kommentar ansehen
13.04.2011 22:44 Uhr von neisi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Echt oder ein Werbegag der Hasenpartei: von Horst Schlemmer?
Ja ja, "Frühlingskugeln" passt auch zur grössten Porno-Industrie der Welt.
NeuSprech von "1984" kommt schleichend!
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:08 Uhr von BK
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
000>: In 5 Jahren Realität in Deutschland... :(
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:08 Uhr von str8fromthaNebula
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
lächerlich, ich werde weiterhin nach ostereiern fragen und wenn die mir was anderes erzählen will kann sie ihren kram behalten ich lass mich doch nich zum vollhorst machen das is tradition

achso in den usa naja,irgendwie wundert mich das jetz auch nich wirklich...man man

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:17 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
naja: hier isses auch nich besser.... ich erinnere mich an ein kinderbuch was verboten werden sollte, weil da nicht genug farbige kinder und mädels drin waren... ausserdem hatten die kinder alle zu deutsche namen...
übrigens gegen dieses kinderbuch gingen welchen von den immoment so hochgelobten "grünen" in hamburg vor...
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:21 Uhr von HansiHansenHans
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
das ist nix korrekte: kugeln sind eher rund und eier eher oval oder elliptisch

also Frühlingsellipse bzw. -oval!!!!
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:27 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Diese politische Korrektheit es allen recht zu tun die freiwillig ins Land gekommen ist wie ins Kino zu gehen wo einem der Film nicht gefällt den man sich vorher ausgesucht hat und dann lautstark verlangt das ein anderer gespielt werden soll.

Das ist sowas von lächerlich wenn man meint man könnte es wirklich jedem Menschen,jeder Religion und Kultur recht tun.
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:33 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
politische korrektheit: ist unser untergang
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:44 Uhr von One of three
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist mir Wumpe: Bei uns gibt es Mohrenköpfe (oder auch "Negerküsse") und Zigeunerschnitzel, wir feiern Weihnachten sowie Ostern - das ist so und es wird so bleiben.

Was die Amis machen ist mir egal - was unsere Gesellschaft diesbezüglich an Auswurf von sich gibt noch viel mehr ...

Frohe Ostern!

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
14.04.2011 00:42 Uhr von trashnews
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum ostereier politisch unkorrekt ist? ich meine es handelt sich doch offensichtlich um eier, oder wie soll man das sonst nennen?


edit: ah ok, wegen ostern als christlichem fest? aber das ist doch der ursprung/gedanke, wer ostern nicht feiern will soll sich auch keine ostereier holen, oder sind dort auch worte wie sabbat verboten?

[ nachträglich editiert von trashnews ]
Kommentar ansehen
14.04.2011 01:07 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Frage: Darf man in eine News eine Wertung wie "lächerlich" packen ? Ich finde egal wie bescheuert der Inhalt ist, sollte er doch wertneurtral sein, oder ?
Kommentar ansehen
14.04.2011 07:05 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier heisst es schon lange nicht mehr: Weihnachtsfeier, sondern WeihnachtsBASAR...

Hätte nicht gedacht, dass wir dem Amis mal in einem Trend voraus sind.
Kommentar ansehen
14.04.2011 07:20 Uhr von SniperRS
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ClubMenthol: Du solltest den Spruch schon kennen: "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!"

http://de.wikipedia.org/...

Das ist einfach nur eine dumme Legende, erhalten von Leuten die keine Ahnung haben.

NIEMAND hat in der DDR (ernsthaft) "Jahresendfigur" oder Ähnliches gesagt. Weihnachten wurde zudem definitiv besinnlicher und traditioneller gefeiert als heute. Nein, ich wünsche mir die DDR nicht zurück, aber ich wünsche mir die Trolle zurück in den Keller.
Kommentar ansehen
14.04.2011 07:32 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Interressant: welche Folgen minderwertige ideologische Verirrungennach sich ziehen können.
Kommentar ansehen
14.04.2011 07:33 Uhr von SniperRS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ClubMenthol: Nachtrag: @SN: Blöde 10-Minuten-Bearbeitungs-Frist... HRMPF...

Bevor ein Kommentar kommt wie: "Da steht doch aber, dass das Wort verwendet wurde!" - Ja, das mag ja alles sein. Aber wohl kaum ERNSTHAFT, sondern immer mit satirischem Charakter. Ich fand es jedenfalls immer wieder interessant, wenn derartige "DDR-Begriffe" aufgetaucht sind, von denen meine Eltern, Großeltern und die gesamte Verwandtschaft noch nie gehört hatten, wie auch bei "Jahresendfiguren". So weit her kann es mit der offiziellen Verwendung also nicht gewesen sein.

[ nachträglich editiert von SniperRS ]
Kommentar ansehen
14.04.2011 07:34 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: also bei jeder großen Firma heißt es immer noch Weihnachtsfeier.
Und die Märkte auf der Strasse heißen auch immer Weihnachtsmarkt.
Von einem Weihnachtsbasar höhre ich zum ersten mal.
Kommentar ansehen
14.04.2011 07:53 Uhr von wordbux
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben doch ein Ei am wandern.
Oder besser eine Kugel.
Kommentar ansehen
14.04.2011 09:30 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und beim Färben müssen zukünftig die Farben weiss, gelb, rot und maximalpigmentiert zu gleichen Anteilen vorkommen...
Kommentar ansehen
14.04.2011 09:31 Uhr von atrocity
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@trashnews: Ostern hat zwar bei uns einen christlichen Hintergrund. Das Fest an sich ist aber wesentlich älter und auf vorchristliche, also heidnische, Ursprünge zurück zu führen. Daher kommen auch die Hasen & die Eier. Es sind die Zeichen des Frühlings.

Die Christen haben es sich nur einfach gemacht. Statt das Fest der Heiden zu streichen haben sie es umgemünzt und die Kreuzigung Jesus auf das Datum gelegt. Wann der wirklich verreckt ist weiß keiner so genau.

Das selbe übrigens auch mit Weihnachten. Der geschmückte grüne Baum geht auch auf einen heidnischen Brauch zurück. Man hat die Feier der Geburt Jesu einfach auf das alte fest gelegt damit es besser von der Bevölkerung akzeptiert wird.
Kommentar ansehen
16.04.2011 13:02 Uhr von CTGF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen die Amis! Warum Fühlingskugeln und nicht dann wenigstens Frühlingseier? Das wäre dann doch wohl politisch korrekter, oder?
Amis!!! *kopfschüttel*
Egal, für mich bleiben das Ostereier und nicht Frühlingskugeln!

@atrocity und @trashnews
Richtig atrocity!
Ostern basiert auf dem alten heidnischen Frühlingsfest Ostara, welches die Frühjahrstag- und Nachtgleiche ist! Ein Fruchtbarkeitsfest bei dem der Hase als Symbol für Fruchtbarkeit und grenzenlose Vermehrung sowie das Ei, als Symbol für die Urzelle allen Lebens steht.
Ostara wird traditionell zum ersten Vollmond nach Frühlingsanfang gefeiert und hat somit kein festes Datum.

Weihnachten basiert zwar auf dem alten heidnischen Julfest, wurde aber auch etwas im Datum verschoben.
Das Julfest ist die Wintersonnenwende (der kürzeste Tag & die längste Nacht des Jahres) und am 21. Dezember.
Traditionell wurde ein Strohrad und kleine Schiffchen gebastelt, auf denen Kerzen befestigt wurden. In der Nacht der Wintersonnenwende versammelte sich das ganze Dorf an einem Feuer, zündete das Strohrad an und rollte es den Berg herunter, damit alle Welt sehen konnte, daß sie die Dunkelheit überstanden haben und das Licht gesiegt hat. Anschließend wurden die Kerzenschiffchen angezündet und im Bach ausgesetzt als Gruß an alle anderen Lebewesen, denen diese Schiffchen auf ihrem Weg begegneten.

Im heidnischen Glauben ging man davon aus, daß alle Pflanzen und auch die Bäume eine Seele haben, die nun in der dunklen Zeit besonders tief schläft. Um ihnen nun auch mitzuteilen, daß das Licht neu geboren wurde, ging man hinaus und klopfte ganz sanft an die Stämme der Bäume, befreite sie von Eis und Schnee und brachte ihnen Segenssprüche, um den Schutz gegen das raue Wetter zu verstärken. Dann wurden kleine Säckchen mit Gebäck, Salz und Brot an die Bäume gehängt, um die Baumgeister zu erfreuen, ihnen die Verbundenheit zu bekunden und gleichzeitig um eine gute Ernte im nächsten Jahr zu bitten.
Ebenfalls wurde eine Tanne mit Sternen, aus dem Stroh der letzten Ernte gefertigt, geschmückt, als Erinnerung an die Unsterblichkeit der Natur und als Bitte für eine gute Feldernte im nächsten Jahr. Immergrüne Pflanzen wie die Nadelbäume, die Mistel oder die Stechpalme wurden in der dunklen Jahreszeit zum Hoffnungsträger als Zeichen, daß nicht alles in der Natur stirbt, sondern daß es Pflanzen gibt, die stark genug sind, ihre Farbpracht auch über die dunkle Zeit hinaus zu tragen. Es gilt der Glaube, dass ein Mann, der eine Frau unter einem Mistelzweig küsst, diese Frau im nächsten Frühjahr zu seiner Braut machen wird.

[ nachträglich editiert von CTGF ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?