13.04.11 20:07 Uhr
 480
 

Software fehlerhaft: Zentrale Hochschulzulassung verzögert sich weiter

Um einen der zulassungsbeschränkten Studienplätze zu bekommen, können sich Studenten an beliebig vielen Hochschulen bewerben und auch beliebig viele Zusagen annehmen, um sich am Ende für eine Uni oder Hochschule zu entscheiden - ohne sich bei den anderen Unis abzumelden.

Die führte zu Semesterbeginn immer zu einem bis zu zwei Monate andauernden Nachrückverfahren. Eine neue Software mit Namen "Dialogorientiertes Serviceverfahren" (DoSV) sollte dieses Chaos zum Wintersemester 2011/12 beenden, doch wegen Softwarefehlern verschiebt sich die Einführung.

Schuld an der Misere soll nach Expertenmeinungen aber nicht die von T-Systems programmierte neue Software sein, sondern die Hochschulsoftware der HIS GmbH aus Hannover, welche nicht mit dem T-Systems-Programm zusammenarbeitet. Wann das 15 Millionen-Euro-Projekt an den Start geht, ist bislang unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Breeze-2006
Rubrik: