13.04.11 19:47 Uhr
 2.090
 

Kolonien auf Planeten und Weltraumhotels -Warum die Träume der Menschen platzten

Vor 50 Jahren war Juri Gagarin der erste Mensch im Weltall. Im Jahr 1969 betrat mit Neil Armstrong der erste Mensch den Mond. Damals hatten die Menschen auf der Welt große Weltraumträume, etwa schon bald Kolonien auf anderen Planeten zu gründen oder im Weltraum Hotels zu errichten.

Doch mittlerweile sind die Träume zerplatzt. Einer der Gründe ist, laut dem Raumfahrtspezialist Anatol Johansen, dass die Raumfahrt extrem teuer ist. Zudem, so Johansen, ist die Euphorie für die fernen Welten immer mehr gesunken.

Andreas Schütz, der für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt tätig ist, gab an, dass die Menschen nun mehr Wissen über die Planeten besitzen. Allerdings betonte DLR-Vorstand Thomas Reiter, dass noch nicht alle Träume zerbrochen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Weltraum, Traum, Euphorie, Space
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 20:55 Uhr von Artim
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Kriege: waren nie zu teuer und haben ein vielfaches verschlungen. Mit dem Geld hätte man sicherlich in den letzten 50 Jahren eine Marsbasis errichten können.
Kommentar ansehen
13.04.2011 20:57 Uhr von dasjoerg75
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Hauptgrund: ist und bleibt das liebe Geld. Die Menschheit wäre schon viel weiter wenn wir nicht so materialistisch und egoistisch wären.
Kommentar ansehen
13.04.2011 21:24 Uhr von Nebelfrost
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke nicht, dass diese träume zerplatzt sind. wer zum geier behauptet so einen mist? diese träume wurden höchstens weiter in die zukunft verschoben, aber zerplatzt sind sie doch keineswegs. zerplatzt wären sie dann, wenn bewiesen worden wäre, dass es technisch unmöglich ist, auch in zukunft. das ist aber nicht der fall, also sind diese "träume" auch nicht geplatzt, sondern deren erfüllung verzögert sich nur bzw. waren die menschen damals lediglich etwas voreilig, als sie glaubten, dies wäre in wenigen jahrzehnten bereits wirklichkeit,
Kommentar ansehen
13.04.2011 22:30 Uhr von Leviathan09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen!
Wenn ich noch diesen Traum habe (und ich bin sicher nicht der Einzige), kann er nicht zerplatzt sein!
Kommentar ansehen
13.04.2011 22:46 Uhr von n25
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer will denn auf dem Mars leben?
Der ist extrem kalt und hat keine Atmosphäre. ^^

Lieber das Geld in den Erhalt der Erde stecken.
Denn eine zweite, ist bis jetzt noch nicht in Sicht.
Kommentar ansehen
13.04.2011 22:55 Uhr von gruen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ dasjoerg75: Dass das Gelkd der Hauptgrund ist, stimmt. Egoismus.... egoistisch ist JEDER. Selbst wenn du wie Mutter Teresa lebst, hast du einen egoistischen Grund dafür, sei es die Anerkennung oder die Hoffnunf dafür einst belohnt zu werden.

Egoismus ist etwas völlig Normales und Natürliches.
Was allerdings nicht natürlich ist, allerdings so hingenommen wird als wäre es das, ist, dass unsere Welt vom Kapital regiert wird.

Wir stehen alle als Konkurrenzsubjekte in einer Welt, in der jeder gegen jeden wirtschaftet und die Staaten, in denen wir leben, ebenso. Alle unsere Interessen stehen immer im Gegensatz bzw. als Gegner zu anderen Interessen. Das liegt am Prinzip unserer bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft.

Weil immer und überall alle Bedürfnisse und Interessen nur als zahlungskräftige bedient werden, um als Mittel zum Zweck (Profit/Gewinn) zu dienen, gibt es immer diese "Schweinereien" von denen alle jeden Tag berichten und meckern. Wäre Profit nicht Zweck, gäbe es keine Gründe um diesen mit "unmoralischen" Methoden zu erhöhen.

Das Fehler ist das System, nicht der Mensch. Keiner geht anderen ohne Grund an den Kragen oder macht anderen das leben aus Spaß schwer
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:05 Uhr von D.Row
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben 2011: - Wo ist mein Jetpack?
- Wo ist mein Hoverbike?
- Wo ist mein Roboterdiener?
- Wo ist mein Lovebot?
- Wieso muss man noch arbeiten?
- Wieso gehts immernoch um "mein" und "dein"

Der Mensch hätte das alles schon erreichen können, wenn er doch endlich mal die Liebe zur Macht überwinden könnte.
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:06 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu teuer is relativ: in ländern wo man gelder für banken erpressen kann sollte sowas doch auch mal in eine sinnvolle richtung funktionieren...
andererseits sinds keine träume wenn man manchen gerüchten glauben können würde dann gibts dort schon längst kolonien...
geld is immer relativ , nur für den normal bürger nicht
Kommentar ansehen
14.04.2011 03:52 Uhr von Hexe_123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist immer noch: eine auslegung der träume...

in den 50ern hat man davon geträumt 1960 urlaub auf dem mond machen zu können - heute können wir über sowas nur müde lächeln.

langzeitliche kolonialisierungspläne gibt es immer noch, und es wird auch immer noch diesbezüglich geforscht, entwickelt und es werden versuche durchgeführt.

träume von cyborgs, raumschiffen mir hyper-antrieb, hilfe von ausserirdischen oder sonst was aus der hollywood-maschine verderben allerdings so manchen traum, denn kleine schritte sind da nun mal nicht groß genug.
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:07 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lach: das ist lachhaft. DEr Mensch hat 50 Jahre kalten Krieg finanziert und soll nicht in der Lage sein ein Hotel auf dem mond zu finanzieren? Ich glaub es nicht.
Kommentar ansehen
14.04.2011 15:26 Uhr von n25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Flaming: es reicht, wenn man den kometen eine minute verschiebt, dann wird er die erde nicht treffen.

abbremsen oder beschleunigen, damit die erde an ihm vorbei saust. alles kein problem ;)
Kommentar ansehen
15.04.2011 10:36 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meteorit: und wieso denkt man, dass auf einem anderen Planeten nicht auch gleich so ein Teil einschlagen kann, wenn sich die Menschen darauf breit gemacht haben????

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?