13.04.11 15:41 Uhr
 250
 

Herber Rückschlag für den Ankläger von Ex-Karstadt-Chef Thomas Middelhoff

Gleich zu Beginn des Gerichtsverfahren gegen den Ex-Karstadt-Chef Thomas Middelhoff und zehn andere Manager des Konzerns gab es für den Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg einen schweren Rückschlag.

Görg klagt um einen Schadensersatz in Höhe von 175 Millionen Euro. Das Essener Landgericht stellte fest, dass die Berechnung der Summe "nicht schlüssig" sei. Der Insolvenzverwalter hat jetzt zwei Monate Zeit seine Schadensberechnung zu ändern.

Sollte Görg den Forderungen des Gerichts nicht Folge leisten, besteht die Möglichkeit, dass das Verfahren ganz schnell vorbei ist. Görg will die Sache sofort in Arbeit nehmen. "Wir werden im Interesse der Gläubiger unsere Hausaufgaben machen, und das gründlich", so ein Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Karstadt, Rückschlag, Thomas Middelhoff, Ankläger
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau von insolventem Thomas Middelhoff will Scheidung: Gläubiger zittern um Geld
Verurteilter Thomas Middelhoff arbeitet nun in Behindertenwerkstatt
Ex-Arcandor-Manager Thomas Middelhoff: Haftstrafe steht kurz bevor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 15:49 Uhr von CommanderRitchie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
so ist es - und so wird es immer sein die einzigen Verlierer sind die "kleinen" Arbeiter und Angestellten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau von insolventem Thomas Middelhoff will Scheidung: Gläubiger zittern um Geld
Verurteilter Thomas Middelhoff arbeitet nun in Behindertenwerkstatt
Ex-Arcandor-Manager Thomas Middelhoff: Haftstrafe steht kurz bevor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?