13.04.11 15:29 Uhr
 512
 

New York: Zum ersten Mal sagt ein Mafiaboss detailliert vor Gericht aus

Joseph Massino, Spitzname Big Joe, ist der erste Mafiaboss, der nun als Zeuge vor einem New Yorker Gericht aussagt. Dort packte er auch entspannt aus - über Auftragsmorde und Interna.

Auf die Frage, was denn die Aufgaben eines Mafiabosses seien, antwortete Massino: "Morde, Verantwortung für die Familie, Führer ernennen, Führer absetzen." Seine Philosophie beschrieb er immer wieder mit Lebensmittelvergleichen: Fleischsorten seien nötig für eine gute Soße.

Geheime Gespräche des Clans seien immer zufällig auf der Straße geführt worden oder in einem großen begehbaren Kühlschrank. Massino sitzt eine zweimal lebenslange Strafe ab, durch seine Aussagen erhofft er sich vielleicht eine Strafmilderung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, New York, Mafia, Geständnis, Aussage
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 15:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ob man 2x Lebenslänglich --> "Todessstrafe" als Strafmilderung bezeichnen kann???

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?