13.04.11 14:03 Uhr
 815
 

Fußball: Bayern-Fans gründen die Initiative "Gegengerade für Uli Hoeneß"

Nachdem Uli Hoeneß von den eigenen Fans in den vergangenen Wochen sehr viel Kritik einstecken musste, hat jetzt eine Fangruppe eine Aktion für Uli Hoeneß geplant.

Vor dem Bundesligaspiel gegen Bayer 04 Leverkusen will man T-Shirts veräußern, auf denen "Mia san Uli" steht.

Außerdem will man dem ehemaligen Manager in der Halbzeitpause ein Lied "Steht auf, wenn ihr für Hoeneß seid" singen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Uli Hoeneß, Initiative
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 14:17 Uhr von sesh
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Seeeeehr geil. :D: "Außerdem will man dem ehemaligen Manager in der Halbzeitpause ein Lied "Steht auf, wenn ihr für Hoeneß seid" singen."

Am Besten noch zur Melodie von "Steh auf, wenn du am Boden liegst" von den Toten Hosen. :D

Sehr geil. Was diese paar Deppen sich da mit Uli Hoeneß erlaubt haben ist echt eine Frechheit.
Kommentar ansehen
13.04.2011 14:42 Uhr von sesh
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Ma4711: Sehr richtig.

Welcher Verein war in der Vergangenheit IMMER zur Stelle wenn andere Vereine in Not waren?
Der FC BAYERN MÜNCHEN.

Ich weiß noch sehr gut: als der FC St. Pauli damals in finanziellen Schwierigkeiten war und kurz vor dem Zwangsabstieg stand, da hat Uli Hoeneß höchstpersönlich dafür gesorgt, dass die Bayern beim Benefizspiel "Weltpokalsiegerbesieger gegen Weltpokalsieger" die Stars des FCB im Millerntorstadion aufliefen, um Geld zusammenzubringen.

Das hat man auf St. Pauli dem Uli Hoeneß nie vergessen.

Uli Hoeneß war _immer_ der Typ, der bereit war anderen zu helfen. Und deswegen soll er der Arsch sein? Inakzeptabel.

Selbst Campino von den Toten Hosen sagt:

"Campino: Ich erzähle Ihnen jetzt etwas, was mir schwerfällt und ich vielleicht bereuen werde. Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig. Zu Zeiten der Nazis etwa hat der FC Bayern vielleicht die beste Rolle aller deutschen Fußballklubs gespielt. Hier wurden jüdische Mitglieder noch geschützt, als sie woanders längst ausgeschlossen waren. Außerdem weiß ich von Didi Hamann und Markus Babbel, wie ernst Uli Hoeneß seine soziale Verantwortung den Spielern gegenüber nimmt."
Stand vor Jahren so in der Süddeutschen Zeitung.

Und auch sonst vertritt Uli Hoeneß interessante Standpunkte:

"Ich bin ganz klar für einen Mindestlohn. In meiner Wurstfabrik habe ich ihn längst eingeführt. Und zwar 7,50 Euro."

Und um November 2008:
http://www.zeit.de/...

"ZEIT: Wie wäre es in Zukunft um einen Spieler wie Sebastian Deisler bestellt, den sie über Jahre bezahlt und unterstützt und dem Sie ein quasi karrierelanges Rückkehrrecht eingeräumt haben, obwohl völlig unklar war, ob er je seine Depressionen überwinden würde?

Hoeneß: Die Antwort auf diese Frage fällt mir schwer. Nüchtern betrachtet, kann sich das auch ein Verein wie der FC Bayern kein zweites Mal erlauben.

ZEIT: Und weniger nüchtern betrachtet?

Hoeneß: Würde ich es wieder so machen."

Meine Hochachtung vor diesem Mann.
Kommentar ansehen
13.04.2011 15:06 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Uli Hoeness hat für den FC Bayern München und für den gesamten deutschen Fussball einfach unglaubliches geleistet, leider gibt es in diesem Land immer viele Neider egal was man macht.
Vielen "Hoeness Bashern" fehlt anscheinend einfach der nötige Intellekt um zu verstehen was dieser Man in seinem Leben geleistet hat und dass er nie wie viele andere erfolgreiche Leute die menschliche Seite ausser Acht gelassen hat.
Ohne Uli Hoeness hätten wir jetzt keine deutsche Fusballmannschaft die unter den besten 5 Clubs in Europa ist.

[ nachträglich editiert von KarlHeinzKinsky ]
Kommentar ansehen
13.04.2011 15:37 Uhr von hnxonline
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ma4711: Mit Verlaub... ;)
Du solltest dich aber im Vorfeld informieren von wem welche Plakate kamen. Nur weil die Presse alles schlechte gerne der Schickeria andichtet, heißt es noch lange nicht das sie auch für alles Verantwortlich ist.

Sicher gab es auch von der SM manch blöde Aktionen, aber das sind auch die Leute die für den FC Bayern alles geben. Ob Auswärts in Moskau oder beim Training in Dubai, die SM ist immer dabei.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?