13.04.11 13:26 Uhr
 501
 

176 Trauminseln vor Chinas Küste zu verpachten

176 einsame Inseln, jede mit nicht weniger als 500 Quadratmeter Größe, sollen nach dem Willen der chinesischen staatlichen Verwaltung für Ozeanographie demnächst langfristig verpachtet werden.

Die Inseln liegen entlang der gesamten chinesischen Küste, vom Nordosten im gelben Meer bis zu Chinas tropischer Paradiesinsel Hainan kann nun jede Privatperson oder Firma eine eigene Insel für 50 Jahre pachten.

Bevor man den Zuschlag bekommt, muss man allerdings einen Nutzungsplan für die Insel vorlegen. Man muss angeben, welche Gebäude man bauen möchte, wie die Müllentsorgung funktionieren soll und was mit der Vegetation der Insel passieren soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Insel, Küste, Miete, Reisen, Pacht
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 13:26 Uhr von KingPR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Keine schlechte Idee, damit könnte die chinesische Küste jetzt zum Spielplatz für Superreiche werden, die sich den Traum von der eigenen Insel erfüllen wollen.
Kommentar ansehen
13.04.2011 13:35 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das kann auch die Beziehung zu Taiwan bekunden: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
18.04.2011 16:45 Uhr von Loxy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cool Superreiche gibt es ja auch immer mehr, die nicht wissen wohin mit dem Zaster... und die chinesischen Wanderarbeiter und Studenten hausen in 5-Quadratmeter-Zellen. Toller Kommunismus da drüben. Mao wäre begeistert ^^
Kommentar ansehen
30.05.2011 23:50 Uhr von mind-hunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach der mao: Nix weiter als eine Labertasche, die lange tod ist. Als hätte er was dagegen getan. Er hat so viele Menschen auf dem gewissen, als ob es den Interessiert hätte, wenn da ein paar Millionen wie Ratten Leben...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Stewart spricht in "The Emoji Movie" das Scheißehaufen-Ideogramm
Tod durch Energy Drink - kommt nun das Ende von Red Bull, Monster und Co?
Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?