13.04.11 09:51 Uhr
 514
 

Neues Buch von Larry Flint widmet sich dem Sex-Leben amerikanischer Präsidenten

In seinem neuen Buch, das den Titel "One Nation under Sex" trägt, beschäftigt sich Larry Flint,der "Hustler"-Gründer, der nach einem Anschlag auf sein Leben im Jahr 1978 im Rollstuhl sitzt, mit dem Einfluss von Sex auf die politischen Abläufe in den USA.

So soll Abe Lincoln eine Vorliebe für Männer gehabt haben. Auch James Buchanan soll in eine leidenschaftliche Affäre mit einem schwulen Sklavenbesitzer verwickelt gewesen sein, was sich als ein Segen für die Sezessionsbewegung in den USA erwiesen hat.

Eleanor Roosevelts lesbische Affären sollen ihr geholfen haben, zur Befürworterin der Gleichberechtigung zu werden. Flint hat das Buch in Kooperation mit dem Historiker David Eisenbach geschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Sex, Leben, Buch, Literatur
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter
Deutsche möchten nicht, dass ihr das über sie erfährt
Wozu Deutsche fähig sind: Baby-Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?