13.04.11 09:51 Uhr
 510
 

Neues Buch von Larry Flint widmet sich dem Sex-Leben amerikanischer Präsidenten

In seinem neuen Buch, das den Titel "One Nation under Sex" trägt, beschäftigt sich Larry Flint,der "Hustler"-Gründer, der nach einem Anschlag auf sein Leben im Jahr 1978 im Rollstuhl sitzt, mit dem Einfluss von Sex auf die politischen Abläufe in den USA.

So soll Abe Lincoln eine Vorliebe für Männer gehabt haben. Auch James Buchanan soll in eine leidenschaftliche Affäre mit einem schwulen Sklavenbesitzer verwickelt gewesen sein, was sich als ein Segen für die Sezessionsbewegung in den USA erwiesen hat.

Eleanor Roosevelts lesbische Affären sollen ihr geholfen haben, zur Befürworterin der Gleichberechtigung zu werden. Flint hat das Buch in Kooperation mit dem Historiker David Eisenbach geschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Sex, Leben, Buch, Literatur
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?