13.04.11 08:30 Uhr
 3.122
 

Neuer Trojaner verlangt Lösegeld für Windows-Lizenz

In letzter Zeit tauchen immer mehr Trojaner auf, welche für die Daten ihrer Opfer ein Lösegeld verlangen. So auch eine kürzlich entdeckte Version eines solchen Schädlings, welcher dem User suggeriert, dass seine Windows-Lizenz neu aktiviert werden muss.

Diese Neuaktivierung würde dann aber nicht wie bei Microsoft üblich über eine kostenlose 0800-Nummer oder das Internet funktionieren, sondern nur über eine teure Service-Nummer.

Auch eine neue Version des GPcode-Trojaners ist im Umlauf, welcher die Daten seiner Opfer verschlüsselt und somit vor dem Zugriff sperrt. Nur durch ein Lösegeld an den Entwickler kann der Schlüssel erstanden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Lizenz, Trojaner, Lösegeld, Computerkriminalität
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 09:34 Uhr von Ricky1980
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Widerspruch in sich: Denn wenn er (Der Hacker) Lösegeld fordert, kann er sich ja schlecht wie in nem Krimi unter ner Brücke im dunklen Park treffen und da die Geldübergabe durchziehen.

Er ist ja gezwungen, Bankdaten welcher Art auch immer zu hinterlegen, über die die Polizei / EuroPol an die Identität kommt...


Kein hundertprozentig durchdachter Plan der Hackernoobs ;o)
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:07 Uhr von Asasel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Ricky1980: Definitions-Update

Hacker = weißt/weisen auf Sicherheitslücken hin, ohne sich daran zu berreichern (siehe CCC)

Cracker = nutzen die Sicherheitslücke aus, um sich daran zu berreichern
*Edit:Selbst in den "noCD/DVD" Cracks sind versteckt irgendwelche Schadcodes drin, die aber keiner merkt, weil es im Hintergrund passiert. Es gibt nichts für lau!

Mir tun die Augen weh, wenn ich immer lese, dass "Hacker" die schlimmen sein sollen.

[ nachträglich editiert von Asasel ]
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:19 Uhr von Ricky1980
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ob nun Hacker oder Cracker: Hier gehts um die oben stehenden News und nicht um eine Fehlformulierunfg eines Kommenars.

Hier gibts scheinbar Leute die sich den lieben langen Tag nur Kommentare durchlesen und wie nen Diktat auf Fehler überprüfen...

Such Dir nen Hobby
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:22 Uhr von Really.Me
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Aber die klauen doch nix.

Die einen saugen Musik und Games aus dem Netz die anderen machen halt sowas. Mein Gott lasst sie doch. Und warum sollten die in den Knast gehen? Vergewaltiger bekommen Bewährung und die sollen in den Knast? Bitte...die klauen doch keinem was!

Achja, ehe ich es vergesse --> scheiß Sony, Microsoft, die neuen Stargate Staffeln welche ich mir aus dem Netz geladen habe sind auch schrott...ich hasse alle!!!!!! So heut zieh ich mir wieder nen paar Alben und schick paar Viren rum...oder Nacktbilder.

[ nachträglich editiert von Really.Me ]
Kommentar ansehen
13.04.2011 10:48 Uhr von Asasel
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Ricky1980: Das Hobby ist schon da.

Leute wie Dich auf den richtigen Pfad zu bringen und keinen Quatsch erzählen.

Entweder es wird richtig dargestellt, oder einfach mal die Fre**e halten, wenn man den Unterscheid nicht weiß.

Hat nichts mit Diktat oder ähnlichem zu tun.

*Edit: I hacked 127.0.0.1 ;-)

[ nachträglich editiert von Asasel ]
Kommentar ansehen
13.04.2011 11:03 Uhr von miyoko
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Asasel: Ob Hacker, Cracker, o.ä ist unrelevant. Es ist lediglich eine Bezeichnung die mal hier und dort zur eindeutigen Einordnung benutzt wird. Aber es gibt keine einheitliche Definition.
Ergo kann es auch keine falsche Verwendung dafür geben. Nur, weil sich manche als Hacker "verstehen" und "friedliche" Absichten verfolgen, heißt das nicht, dass man damit niemand anderen bezeichnen kann.

Der Begriff des "Hackers" hat zwar den von dir erwähnten ursprung, aber ist inzwischen durchaus auch gebräuchlich für "Hacker" mit schlechten Absichten.
Kommentar ansehen
13.04.2011 11:27 Uhr von trashnews
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
miyoko: du meinst wohl irrelevant. :D
Kommentar ansehen
13.04.2011 12:24 Uhr von Ricky1980
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Asasel: ¡jode a tu madre!
Kommentar ansehen
13.04.2011 12:25 Uhr von Trekki1990
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN