13.04.11 07:46 Uhr
 1.474
 

Microsoft schließt mit Rekord-Patchday 64 Sicherheitslücken

Der Redmonder Softwaregigant Microsoft hat am Dienstag im Rahmen des monatlichen Patchday neun kritische und acht wichtige Updates veröffentlicht. Zudem werden 64 Sicherheitslücken geschlossen. Das Update MS11-034 schließt alleine 30 Sicherheitslücken im Kernel.

Betroffen von den Updates sind das Betriebssystem Windows selbst, der Internet Explorer, das Office Paket, .NET und viele Weitere. Auch enthalten sind zusätzliche Sicherheitsfunktionen für Office 2003 und 2007. Benutzer erhalten nun eine Warnmeldung bei verdächtigen Dateien.

Ebenfalls gepatcht wird der Windows-Loader. Das Alureon/TDL-Rootkit ermöglichte es, Windows im Wartungsmodus zu starten, um unsignierte Treiber installieren zu können. Laut Microsoft ist das Rootkit das am häufigsten auftretende Rootkit in Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: miyoko
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Update, Rekord, Patch, Sicherheitslücke
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2011 07:59 Uhr von KartoffelSchubser
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Und wie groß ist das Update? > 1 GB?
Wie oft muss man neustarten?
Kommentar ansehen
13.04.2011 08:01 Uhr von kostenix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alles in einem: ist es ca 80 mb groß. ohne die office updates
Kommentar ansehen
13.04.2011 08:22 Uhr von schlafmohn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit den offiziellen updates sinds 144 MB
Kommentar ansehen
13.04.2011 08:47 Uhr von Krebstante
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Vorgang hat bei mir gestern Abend über eine Stunde gedauert (jetzt weiß ich auch warum -> 144 MB), Neustart war nur einmal nötig.
Kommentar ansehen
13.04.2011 08:53 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachm ersten patchen: kommen dann noch mal 28mb dazu. also bei mir warens dann insgesamt 80*28=108mb... (ohne die office updates)
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:24 Uhr von miyoko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Warpilein: Wie du bereits erwähnt hast, ist der Wartungsmodus eben zu solchen Zwecken gedacht. Deshalb ist er auch enthalten. Das Root selbst hat es nur ausgenutzt um schädliche Treiber einbinden zu können. MS hat mit dem Update jetzt die Wirkungsweise des Rootkits verhindert.
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:30 Uhr von Nobody-66
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Betroffen von den Updates sind das Betriebssystem Microsoft selbst,"
betriebssystem mircosoft? habe ich ja noch nie was von gehört. ist wohl das neuste? *g*
Kommentar ansehen
13.04.2011 09:37 Uhr von miyoko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nobody: Das ähm... ist natürlich falsch. ;-)

Schande über mich *g*. Hab es mal gemeldet, dass es geändert. Aber ich denke mal man versteht auch was gemeint ist *g*.
Kommentar ansehen
13.04.2011 23:24 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da können andere nicht mithalten Wie sollen sie auch? Müssten ja erstmal so viele Lücken haben, um sie schließen zu können ;)
Kommentar ansehen
14.04.2011 07:31 Uhr von miyoko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub da sind sie mit anderen Firmen in guter Gesellschaft. Sicherheitslücken hat jedes OS.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|